Eintracht Bötzow e.V.
  Saison-Abschlussfahrt 2011 2012
 

Saisonabschlussfahrt der Nachwuchsabteilung 2011/2012



Zum 6.Mal führte die Nachwuchsabteilung von Eintracht Bötzow die traditionelle Saisonabschlussfahrt durch. 75 Kinder, ihre Trainer und Betreuer starteten am Himmelfahrtstag um 07.55 Uhr mit ein wenig Verspätung die Fahrt. Da im Bus nicht alle Platz fanden brauchten wir noch ein extra Fahrzeug. Kurzfristig und unkompliziert half uns Familie Myrach und Ronny Turowski aus. Kurz nach 10.00 Uhr standen 75 Bötzower Gut gelaunt vor dem Belantispark in Leipzig an. Dieser Freizeitpark wurde ausgiebig getestet. Achterbahnen, Wasserrutschen, Schaukeln und viele andere Attraktionen wurden in Angriff genommen. Eine kleine Stärkung im Park war inklusive. Gegen 15.30 Uhr fuhren wir dann, mit ordentlich Adrenalin im Körper weiter ins Erzgebirge/Altenberg. Nach Aufteilung der Zimmer stärkten wir uns kurz und dann wurde die Herberge und der Fußballplatz erkundet. Fix und fertig fielen wir ins Bett.
Am nächsten Morgen machten wir uns um 8.40 Uhr bei 6°C (gefühlten 0°C) zu Fuß in Richtung Bob- und Rodelbahn Altenberg (3 km, ca. 30 min.). Nach einer schönen Wanderung Bergauf und –ab kamen wir gegen 9.40 Uhr dort an. Vor Ort warteten 2 erfahrene Führer. Diese erklärten uns bei einer 1 ½ stündigen Führung die Anlage genau. Vom höchsten Punkt, dem Steilstart hatte man einen super Fernblick über das Mittelgebirge. Zum Steilstart hoch kommt nicht jeder und die Zeitnahme ist auch nicht Bestandteil der Führung. Wir haben das gesehen. Wir konnten die Nachwuchsrodler beim Training zuschauen und feststellen dass ohne Training kein Erfolg in Sicht ist.
Nächster Termin: 12.00 Uhr im Schloss Lauenstein. Der Bus brachte uns sicher durch die schmalen Gassen. Der Schlossfalkner Herr Dydmymski ließ uns nicht lange warten und verköstigte die Mannschaft mit Salat, Bratwurst und Getränken bevor es zur Falknervorführung ging. Graf Uwe (Herr Heuer), Gräfin Katrin (Frau Birkner), Bauer Lindemann (Herr Goronzy) und viele, viele Kinder wurden Aktive der interessanten Erzählung. Mit Spannung verfolgten wir das Geschehen. Die wunderschöne Kulisse vom Schloss und die fliegenden Falken waren sehenswert.
Gegen 14.30 Uhr fuhren wir dann zum nächsten Highlight, der Sommerrodelbahn. Am Morgen haben wir die Rodelsportler beobachtet, jetzt fuhren wir selbst. Alle Kinder und Erwachsene konnten rodeln bis zum Abwinken. Einige fuhren 14 Mal.
Die größten Nachwuchskicker von Eintracht Bötzow hatten dann Glück. Ein ehemaliger Biathlet, Herr Horst Koschka, der bei den olympischen Spielen 1972 in Sapporo/Japan eine Bronzemedaille gewann, erwartete die C.-Junioren und ihre Trainer an der Anschubbahn in Altenberg. Nach einer kurzen Einführung durfte jeder einmal ein Rodelschlitten und ein Bob anschieben. Wie die Profis trainierten wir 1 ½ Stunden und ermittelten die schnellsten Anschubzeiten. Ein paar Stürze waren auch dabei.
Am Abend spielten Groß und Klein gemeinsam an der Jugendherberge Fußball und wir ließen den Tag ausklingen.
Der Samstag stand ganz im Zeichen des Fußballs. Gegen 09.00 Uhr fuhren wir nach Zschachwitz, einem Ortsteil von Dresden. Auf dem dortigen Fußballplatz des FV Blau Weiß Zschachwitz wurden wir erwartet. Alles war perfekt vorbereitet. Ein Zelt errichtet, Getränke gekühlt und das wichtigste, Kinder zum Fußball spielen standen bereit. Den Start legten die E.-Junioren und die D.-Junioren hin. 3 x 20 Minuten spielten sie gegen die Kinder der Fußballschule „ Soccer for Kids „. Im Anschluss spielten die F.-Junioren gegen den Gastgeber des FV Zschachwitz ebenfalls 3 x 20 Minuten. Trotz des sportlichen Ehrgeizes waren die Ergebnisse nur Nebensache. Auf dem Platz ging es heiß her. Am Rande stärkten wir uns mit Steaks, Bratwurst, Salaten, Eis und sehr vielen Getränken.
Als letztes kamen die C.-Junioren zum Einsatz. Eine gleichaltrige Mannschaftwar nicht da, also mussten kurzerhand die Betreuer ran. 3 x 20 Minuten waren für die Trainer und Betreuer doch zu viel und die C.-Junioren siegten verdient.
Eine sehr gute Veranstaltung. Wir möchten uns bei den Gastgebern recht herzlich bedanken und würden uns auf ein Wiedersehen bei uns oder euch freuen.
Am späten Nachmittag fuhren die Sportsfreunde zurück nach Altenberg und wir bereiteten uns auf den Fußballabend des FC Bayern München vs. FC Chelsea London vor. Um 20.30 Uhr waren alle Plätze in den Fernsehräumen belegt. Schade dass nicht die „richtige“ Mannschaft gewonnen hat. Etwas geknickt gingen die meisten zu Bett.
Am Abreisetag ging es hoch her. Frühstück, Taschen packen, Zimmer aufräumen, Betten abziehen. Um 09:30 Uhr ging es dann los zum Zinnbergwerk Altenberg. Dort fand eine interessante Führung durch das Schaubergwerk statt. Um 11.30 Uhr fuhren wir weiter nach Rathen, einem kleinen Städtchen an der Elbe. Ein kurzer Fußmarsch (3 km, ca. 30 min.) folgte und wir waren an der Elbe.
Auf einem alten Raddampfer fuhren wir von Rathen aus zum Schloss Pillnitz, vorbei an der Bastei und an einer wunderschönen, einzigartigen Landschaft. Unterwegs stärkten wir uns mit einem Menü aus Schnitzel, Kartoffelsalat und Cola. Ein Eis war auch noch drin.
Gegen 15.15 Uhr befanden wir uns dann an Land und wir wurden durch den Busfahrer Her Pohl am Anleger abgeholt. Er führte die Kinder zu Fuß am Schloss Pillnitz vorbei zum Bus.
Die Rückreise war die letzte Etappe unserer Fahrt. Gegen 19.30 Uhr kamen alle gesund, munter aber erschöpft am Sportplatz an.
Eine tolle Fahrt, mit tollen Kindern.
Wir möchten uns noch einmal bei unseren Sponsoren bedanken ohne die eine solche Fahrt nicht möglich wäre.
1. OVG Oranienburger Verkehrsgesellschaft mbH
2. KFZ Meisterbetrieb Peter Genschow
3. Herr Lautz und dem Schloss und Gut Liebenberg
4. AM Lighting (Inh.: Antje Springmann-Ringel) 
5. Herr Kurzidim
6. TV & Eventproduktion Oberhavel Thomas Stöckert
7. REWE – Markt Dieter Gabrich Velten
8. Eintracht Bötzow e.V.
9. bei allen Eltern, Großeltern usw. ohne die diese schöne Reise nicht möglich gewesen wäre

Vielen Dank im Namen aller Beteiligten

Herzlichen Dank an Thorsten Schmidt für diesen Bericht!

































 
  Online seit dem 26.07.2007. Heute waren 19 Besucher hier!  
 
Haftungsausschluß sg-eintracht-boetzow.de.tl versteht sich als Informationsseite und stellt den Besuchern Daten zur Verfügung die ausschließlich zu Informationszwecken oder dem perönlichen Gebrauch dienen. Der Inhalt unserer Webseiten ist urheberrechtlich geschützt, somit bedarf die Änderung, Weiterverarbeitung oder das Kopieren der Inhalte der vorherigen Zustimmung von sg-eintracht-boetzow.de.tl. Der Inhalt des Gästebuches unterliegt nicht unserer Kontrolle, daher übernehmen wir für den Inhalt des Gästebuches keine Haftung. sg-eintracht-boetzow.de.tl ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.