Eintracht Bötzow e.V.
  Kleinfeldregeln
 

Rahmen-Richtlinien des FLB für Kleinfeldspiele (Stand: Februar 2005)

Präambel

Die folgenden Richtlinien regeln den Kleinfeldfußball des FLB und seiner Fußballkreise. Sofern nicht anders aufgeführt, sind generell die Fußball-Regeln, einschließlich der Anweisungen, des DFB sinngemäß zu beachten.
Regel 1 - Das Spielfeld
Die Spielfeldgröße entspricht der Hälfte eines normalen Spielfeldes. Die Spielfeldlänge und -breite sollte mindestens 45 Meter betragen. Ein Unterschreiten dieser Maße bedarf der Genehmigung durch die spielleitende Stelle der Spielklasse, in der die Mannschaft am Spielbetrieb teilnimmt. Die Begrenzung des Spielfeldes, die Mittellinie, der Strafraum sowie der Anstoß- und Strafstoßpunkt werden durch Abstreuen oder Hilfsfahnen gekennzeichnet. Die Ecken des Spielfeldes sind durch Fahnen gekennzeichnet. Erfolgt diese Aufzeichnung auf dem Großfeld, so kann die Mittellinie ersatzweise durch zwei Fahnen markiert werden. Der Strafraum wird von den Torpfosten aus in 10 Meter Entfernung nach der Seite und nach vorn gezogen. Der Strafstoßpunkt ist 9 Meter von der Torlinie entfernt. Die Tore haben die Maße 5 x 2 Meter und sind mit Netzen zu versehen. Die Tore müssen mit geeigneten Mitteln gegen Umfallen gesichert sein.
Regel 2 - Der Ball
Wie in den Fußball-Regeln.
Regel 3 - Zahl der Spieler
Zu jeder Mannschaft gehören acht Spieler (Torwart und sieben Feldspieler). Es können im
Nachwuchsbereich bis zu vier Auswechselspieler in einem Spiel eingesetzt werden. Eine
Mannschaft ist ab sechs Spielern spielfähig. Das Auswechseln von Spielern ist nur während
einer Spielunterbrechung gestattet. Die An- und Abmeldung hat beim Schiedsrichter zu
erfolgen. Ausgewechselte Spieler dürfen im Nachwuchsbereich in demselben Spiel wieder
eingesetzt werden.
Regel 4 - Ausrüstung der Spieler
Wie in den Fußball-Regeln.
Das Tragen von Schienbeinschützern ist Pflicht und liegt in Verantwortung der Vereine.
Regel 5 - Der Schiedsrichter
Wie in den Fußball-Regeln.
Regel 6 - Die Schiedsrichter-Assistenten
Wie in den Fußball-Regeln.
Regel 7 - Dauer des Spieles
Minis 2 x 20 Minuten
F -Junioren 2 x 20 Minuten
E -Junioren 2 x 25 Minuten
D -Junioren 2 x 30 Minuten
Bei Turnierspielen können in der Ausschreibung davon abweichende Spielzeiten durch den
Veranstalter festgelegt werden.
Regel 8 - Beginn und Fortsetzung des Spiels
Wie in den Fußball-Regeln.
Alle gegnerischen Spieler müssen sich bei der Ausführung des Anstoßes mindestens 5 Meter
vom Ball entfernt aufhalten. Mit einem Anstoß kann direkt ein Tor erzielt werden.
Regel 9 - Ball in und aus dem Spiel
Wie in den Fußball-Regeln.
Regel 10 - Wie ein Tor erzielt wird
Wie in den Fußball-Regeln.
Regel 11 - Abseits
Es wird ohne die Anwendung der Abseits-Regel gespielt.
Regel 12 - Verbotenes Spiel und unsportliches Betragen
Bei Verstößen gegen die Regel 12, die den Verstoßarten des verbotenen Spieles zuzuordnen
sind, ist die Spielfortsetzung der direkte Freistoß. Die Bestimmungen der Regel 12 über das
Spielen des Balles mit der Hand durch den Torwart nach einem kontrollierten Zuspiel mit
dem Fuß bzw. einem direkt zugeworfenen Einwurf durch einen Mitspieler des Torwartes
gelten nicht beim Kleinfeldfußball für den Altersbereich der C- und D-Juniorinnen sowie der
E- und F-Junioren. Bei Kleinfeldspielen ist eine einmalige Herausstellung auf Zeit möglich,
die fünf Minuten beträgt. (Bei Turnieren ist die Zeit in geeigneter Form anzupassen.) Erfolgt
eine weitere Herausstellung des Spielers, so ist eine weitere Teilnahme am Spiel nicht mehr
möglich.
Regel 13 - Freistöße
Wie in den Fußball-Regeln.
Alle gegnerischen Spieler müssen sich bei der Ausführung eines indirekten oder direkten Freistoßes mindestens 5 Meter vom Ball entfernt aufhalten. Ein indirekter Freistoß für die angreifende Mannschaft im gegnerischen Strafraum bzw. ein Schiedsrichterball muss mindestens 5 Meter von der Torlinie zwischen den Torpfosten entfernt ausgeführt werden.
Regel 14 - Strafstoß
Der Strafstoß ahndet verbotenes Spiel nach Regel 12 der verteidigenden Mannschaft im eigenen Strafraum. Bei der Ausführung des Strafstoßes von der 9-Meter-Marke müssen die nicht beteiligten Spieler innerhalb des Spielfeldes, aber außerhalb des Strafraumes und mindestens 5 Meter von der Strafstoßmarke entfernt und hinter ihr stehen.
Regel 15 - Einwurf
Wie in den Fußball-Regeln.
Regel 16 - Abstoß
Der Abstoß erfolgt in einer Entfernung von ca. 2 Metern von der Torlinie zwischen den beiden Torpfosten, egal, auf welcher Seite der Ball ins Aus gegangen ist. Hauptaugenmerk liegt auf einer schnellen Spielfortsetzung. Der Abstoß, der Abschlag aus der Hand oder Abwurf des Torwartes dürfen die Mittellinie nicht direkt überschreiten. Wo in den genannten Fällen der Ball die Mittellinie direkt überschreitet, wird an dieser Stelle ein indirekter Freistoß für die gegnerische Mannschaft verhängt. Mit einem Abstoß kann auf Grundlage dieser Regelung direkt kein gültiges Tor erzielt werden. Alle gegnerischen Spieler müssen sich bei der Ausführung des Abstoßes außerhalb des Strafraumes aufhalten. Greift ein gegnerischerSpieler bei der Abstoßausführung störend in das Spiel ein, bevor der Ball den Strafraum verlassen hat, so ist der Abstoß zu wiederholen.
Regel 17 - Eckstoß
Wie in den Fußball-Regeln.
Alle gegnerischen Spieler müssen sich bei der Ausführung des Eckstoßes mindestens 5 Meter vom Ball entfernt aufhalten.

 
  Online seit dem 26.07.2007. Heute waren 18 Besucher hier!  
 
Haftungsausschluß sg-eintracht-boetzow.de.tl versteht sich als Informationsseite und stellt den Besuchern Daten zur Verfügung die ausschließlich zu Informationszwecken oder dem perönlichen Gebrauch dienen. Der Inhalt unserer Webseiten ist urheberrechtlich geschützt, somit bedarf die Änderung, Weiterverarbeitung oder das Kopieren der Inhalte der vorherigen Zustimmung von sg-eintracht-boetzow.de.tl. Der Inhalt des Gästebuches unterliegt nicht unserer Kontrolle, daher übernehmen wir für den Inhalt des Gästebuches keine Haftung. sg-eintracht-boetzow.de.tl ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.