Eintracht Bötzow e.V.
  F - Berichte 12_13
 
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Spielberichte der F-Junioren vom 19.04., 15.04. und 12.04. und 08.03.
 
Vier auf einen Streich…
Zum vierten Mal hintereinander haben unsere F-Junioren mit mehr als 10 geschossenen Toren gewonnen:  Am 19.04. ging es auswärts in der Kreisklasse in Birkenwerder gegen Birkenwerder – nach 18 Sekunden (!) stand es, bei Anstoß des Gegners (!!), bereits 1:0 aus Bötzower Sicht. Zur Halbzeit stand es dann 6:1, das Endresultat war 2:12. Das Ergebnis gibt den Spielverlauf recht gut wieder, wenige Chancen für den Gegner, viele für Bötzow mit den entsprechenden Toren.
Am 15.04. ging es um den Einzug in das Halbfinale des Kreispokals, Gegner war in Bötzow Blau Weiß Leegebruch, mit 10:1 war auch das eine klare Sache, insbesondere in der ersten Halbzeit sah es was das Zusammenspiel und den Spielaufbau angeht schon teilweise richtig nach Fußball aus. Tja, im Halbfinale stehen nun die ersten vier Mannschaften unserer Kreisklasse-Staffel: Glienicke, Borgsdorf, Sachsenhausen und Bötzow. Das wäre doch mal eine gute Gelegenheit, mit dem Siegen gegen einen dieser Gegner anzufangen…
Am 12.04. wurde Zehlendorf im Kreisklassenspiel überlegen mit 11:0 besiegt, genauso wie Zühlsdorf am 8.3. (dem letzten Spiel vor der zweiten Winterpause).
Mal sehen, wie die Saison noch weitergeht, Sachsenhausen und Glienicke in der Liga sowie einer dieser beiden oder Borgsdorf im Pokal – die richtigen Prüfsteine für unsere Mannschaft kommen noch. Auch wenn es schon mehrfach gesagt wurde, es gilt immer noch: es ist toll, was gegenüber dem letzten Jahr aus dieser Mannschaft geworden ist!


++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Glückwunsch an die F-Junioren zum 1. Platz beim 17.02.2013 Hallenturnier des FC 98 Hennigsdorf!!!


Am 16. und 17.2. nahmen unsere F-Junioren an zwei Turnieren teil. Sonnabend gab es ein Turnier bei Teutonia Spandau – zur Abwechslung mal mit einem vorwiegend Berliner Teilnehmerfeld: neben zwei Mannschaften des Gastgebers trafen wir auf den Nordberliner SC, Türkiyemspor und SV Empor Berlin. Mittlerweile ungewohntes Fazit: 0 Punkte, 0 Tore…  Aber gegen spielerisch deutlich überlegene Mannschaften aus der Berliner Landesliga wurde engagiert und tapfer Gegenwehr geleistet, es waren trotz der Niederlagen schöne Spiele. Es hat Spaß gemacht, zu sehen, wie gut der eine oder andere Gegner als Mannschaft zusammenspielte – wenn der eine oder andere unserer F sich das Turniervideo anschaut, sieht er vielleicht ein, warum Training so wichtig ist und wo auch wir mit dem entsprechenden Trainingsengagement als Mannschaft hinkommen könnten…

Mit etwas Glück hätte eine der beiden Teutonia Mannschaften auch besiegt werden können (die beiden Spiele gingen nur mit 0:1 verloren), wäre Arthurs Schuß nach zwei Minuten vom Innenpfosten ins Tor gegangen und nicht wieder rausgesprungen, wäre das Spiel vielleicht anders gelaufen – hätte, wenn und aber zählt jedoch nicht… Aber das ist eben der Unterschied zwischen Berliner Vereinen, die mit drei oder vier F-Mannschaften in unterschiedlichen Ligen spielen und viel Auswahl für ihre erste Mannschaft haben und uns vom Dorf ( ), die eben gerade so zahlenmäßig eine Mannschaft mit Auswechselspielern zusammenbekommen  – den Spaß am Fußball hat es unserer F trotz den einen oder anderen Träne am Sonnabend aber nicht verdorben: am Sonntag ging es zum Glück deutlich besser weiter.

Da traten wir in Hennigsdorf an, in einem Turnier, an dem außer uns und dem Gastgeber FC 98 Hennigsdorf noch einige der meist üblichen Verdächtigen antraten: SV Oberhavel Velten, Blau Weiß Leegebruch, Liebenwalder SV, Oberkrämer 11, Post Zehlendorf, Flatow/Beetz. Und trotz schwerer Beine bei dem einen oder anderen (tja, liebe F-Junioren, jetzt wißt Ihr, warum Frank auch die Kondition mit Euch trainiert ) gelang der erste Turniersieg – die Freude war sehr sehr groß: Gegen „Angstgegner“ Oberhavel Velten ging das erste Spiel zwar 0:2 verloren, da aber die beiden folgenden Vorrundenspiele gegen Liebenwalde und Leegebruch zwar nicht wirklich spielerisch souverän, aber trotzdem mit 2:0 und 3:0 gewonnen wurden, zogen wir ins Halbfinale gegen Oberkrämer 11 ein. Und da wurde es richtig spannend: nach 10 Minuten stand es 1:1, so daß das 9m-Schießen entscheiden mußte, was Bötzow mit 2:1 für sich entschied – d.h. Finale, aber nicht gegen Velten, sondern gegen den Gastgeber Hennigsdorf, der sein Halbfinale auch erst im 9m-Schießen gegen Velten gewann. Und im Finale, den ersten Turniersieg vor Augen, zeigte unsere F die beste Leistung an diesem Tag, trat als Mannschaft auf, kämpfte und lief – und wurde mit einem verdienten 2:0 Sieg belohnt. Der erste Sieg in einem Turnier, überglückliche Kinder und ein sehr versöhnliches Ende eines Wochenendes, das am Sonnabend eher als Lehrstunde begann und am Sonntag (naja, sagen wir ruhig mal) triumphal endete!

Nur an unserer elterlichen Fairness können wir noch ein wenig arbeiten: ja, es ist aufregend, wenn unsere Kinder vor dem ersten Turniersieg stehen, natürlich fiebert man/frau mit und würde den Ball am liebsten ins gegnerische Tor reinbrüllen - absolut nichts ist gegen das Anfeuern einzuwenden - aber muß man wirklich den (wirklich fairen) Schiedsrichter mehrfach für vermeintliche Fehlentscheidungen von der Tribüne herunter anschreien? Oder einen gegnerischen Spieler beim 9m-Schießen lautstark zum Danebenschießen auffordern? Täten das die Eltern der gegnerischen Kinder, würden wir uns wohl über deren Unfairness ärgern... 



... die stolze Mannschaft nach der Überreichung des Pokals, der Urkunde und der Medaillen.... Ein kleiner Bruder durfte auch dabei sein.



... und hier nach den Feierlichkeiten zusammen mit dem Trainer Frank Goronzy!

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Hallenturnier des BSV Rot-Weiß Schönow am 9.2.13 in Bernau

Am Sonnabend, dem 9.2. nahm unsere F an einem weiteren Turnier in der Ferienzeit teil – in knapper Besetzung: mit Arthur, Benni, Mika, Tim, Timo und Timon waren genau so viele Spieler dabei wie notwendig – da konnte sich niemand über zu wenig Einsatzzeit beklagen. Es war schön, mal nicht auf die üblichen Verdächtigen aus dem Kreis Oberhavel zu treffen: Teilnehmer waren der Gastgeber BSV Rot-Weiß Schönow (mit 2 Mannschaften), Minerva Zerpenschleuse,  BSC Marzahn und als alter Bekannter der FC 98 Hennigsdorf. Und um das Ergebnis vorwegzunehmen: Unsere F brauchte sich leistungsmäßig nicht zu verstecken!

Nachdem die weiteren Hürden genommen waren (z.B. das Aufstehen: 08:00 Treff in Bernau!! Oder die Anreise: rechtzeitiges Abbiegen auf die A11 ist empfohlen, auch wenn die Navis anderer Meinung sind ), begann das Turnier um 08:45. Die Halle war relativ klein und schmal, so daß es mit einer 5+1er Besetzung  ziemlich eng auf dem Spielfeld war und für schöne Spielzüge doch allen Mannschaften der Platz fehlte - die Spiele waren deshalb auch meist nicht so torreich.

Im ersten Spiel gegen die erste Mannschaft von Schönow kamen wir zu einem knappen, aber leistungsgerechten 1:0: das Spiel fand größtenteils in der Schönower Hälfte statt, das 1:0 durch Tim fiel aber erst 2 Minuten vor Schluß. Im zweiten Spiel gegen Marzahn war es etwas ausgeglichener, aber mit doch größeren Spielanteilen bei unserer F – das Tor fiel jedoch leider auf der falschen Seite, nach einem Schläfchen unserer Mannschaft stand es durch einen eiskalt verwandelten Marzahner Konter 0:1 – und dabei blieb es auch. Leider. Das hieß, für einen Turniersieg mußten wir auf einen Ausrutscher von Marzahn hoffen… Und natürlich selber unsere Spiele gewinnen. Wie z.B. das gegen Schönow II: Auch hier spielte sich wieder das meiste in der gegnerischen Hälfte ab, ein Weitschuß von Timon sowie ein Tor aus kurzer Entfernung von Tim sorgten für den 2:0 Endstand. Danach kam aus zum Nachbarschaftsvergleich mit Hennigsdorf. Nachdem Arthur nach 15 Sekunden in der gegnerischen Hälfte gelegt wurde, verwandelte Timon den fälligen Freistoß mit einem fulminanten Weitschuß zum 1:0. Ein paar Minuten später stand es 2:0: Tim drückte einen Eckball von Arthur aus kürzester Distanz über die Linie. Hennigsdorf kam zwar noch zum 2:1 Anschlußtreffer, Tim sorgte aber kurz vor Schluß mit dem 3:1 für die endgültige Entscheidung. Im letzen Spiel gegen Zerpenschleuse mußte also der zweite Platz gesichert werden. Marzahn hatte sich bislang keinen Aussetzer erlaubt und würde mit großer Wahrscheinlichkeit Turniersieger werden. So kam es auch: Wir bezwangen zwar Zerpenschleuse mit 2:0 (das 1:0 fiel durch Tim auf Vorlage von Mika, das letzte Tor zum 2:0 Endstand für unsere Mannschaft erzielte Arthur nach einem Alleingang durch die gegnerische Abwehr); da aber Marzahn seine Pflichtaufgaben erfüllt hatte, kamen wir mit vier Siegen und einer Niederlage auf einen verdienten zweiten Platz – herzlichen Glückwunsch!



++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++


Hallenturnier von Flatow/ Beetz der F- Junioren am 02.02.2013


Gastgeber Flatow/ Beetz rief zum Hallenturnier nach Kremmen.

 

Termin liegt zwar mitten in dem Ferien, aber was soll’s, das kriegen wir schon hin.

Denkste!!! Nach dem Verteilen der Handzettel zeichnete es sich schon ab: "das wird schwierig werden." Viele sind im Urlaub. Na ja, 7 Spieler müssten ja reichen. Der Gastgeber rief auch an! "Bleibt bitte dabei, weil schon einige Mannschaften abgesagt haben wegen des gleichen Problems."

Klar, das kriegen wir schon hin. „Wenn´s euch nicht ausmacht, dass vielleicht auch ein E- Spieler zum Einsatz kommt!“ „Nein, Hauptsache ihr seid mit dabei!“

Um mal zum Punkt zu kommen, Freitag Abend kam die letzte Nachricht: „noch einer krank“. Da waren es nur noch 4 F- Junioren.

Samstag noch schnell bei einigen E- Junioren angekratzt und gebettelt und es haben sich noch 2 zur Verfügung gestellt. Von den Minis konnte ich keinen mitnehmen, da die ihr eigenes Hallenturnier hatten!

Zum Turnierbericht.

Gespielt wurde 5/1, 12 Min. 5 Teams

Flatow/ Beetz, Birkenwerder, Zehlendorf, Fehrbellin und wir.

Das erste Spiel gegen Birkenwerder sollte eigentlich eine klare Sache sein.

Denkste, zwar haben wir 12 Min. Dauerbeschuss aufs Birkenwerder Tor abgegeben, doch wenn keiner reingeht, dann reichen dem Gegner 3 Schüsse und wenn davon noch 2 reingehen dann hat man eben 2:0 verloren!!! So einfach kann es manchmal sein.

2. Spiel gegen Fehrbelin, jetzt wurde mal zusammen gespielt und wenn es dann läuft, dann läuft es eben. Ratzfatz waren 12 Min vorbei und der Gegner hatte 8 Mal hinter sich greifen müssen. 8:0.

3. Spiel gegen Zehlendorf wie Spiel 2:  7:0, schöne Kombinationen, wie man es mag. Vor allem schöne Tore. Mann hatte das Gefühl in diesen Spiel wollte Tim dem Gegner zeigen, wie man Tore schießen kann! 4 Stück in 12 Min.: "Respekt". 

Letztes Spiel gegen den Gastgeber Flatow/Beetz. Wir mussten unbedingt gewinnen, um wenigstens die Chancen auf den Turniersieg zu wahren. Da wir ja gegen Birkenwerder verloren hatten und die selber auch ein Spiel unentschieden gespielt hatten, war es ja noch möglich, wenn sie ihr letztes Spiel verlieren oder unentschieden spielen.

Das sollte aber nicht einfach werden.

Irgendwie fing es schon wieder an, wie das Spiel gegen Birkenwerder zu werden. Lauter Chancen und kein Tor. Nee, nicht richtig, es fiel eins für Flatow/ Beetz. 0:1 Rückstand.

Das gibt es doch nicht. Aber unermüdlich kämpften alle weiter und gaben alles. So konnte unsere Abwehr mal zeigen, was sie so drauf hat. Benny versenkte den Ball eiskalt im Netz des Gegners. 1:1 und nach weiteren Kampf setzte Timon zum finalen Vernichtungsschuss an und erledigte Flatow/Beetz . Kawumm. 2:1 für Bötzow

Damit war uns Platz 2 sicher.

Das Spiel Birkenwerder gegen Zehlendorf sahen wir von der Kantine aus, wo wir mit Wienerwürsten und Softdrinks unseren Erfolg feierten. (Sponsoring vom Gastgeber)

Leider verlor Zehlendorf nur knapp gegen Birkenwerder 1:2 in einem spannenden Spiel,

so das Birkenwerder 1. wurde. Aber sie siegten verdient, da es wohl die einzige Mannschaft ohne E- Spieler war.

Herzlichen Glückwunsch!!!

Trainer: Karsten Schmidt (da ich beim Turnier der Minis mit bei war und erst später dazu kam)

Spieler:

Benjamin Schmidt, 3 Tore

Tim Mewes,  7 Tore (fast Torschützen König geworden. Es fehlte nur noch ein Tor)

Timon Schütz, 2 Tore

Timo Goronzy, 1 Tor

Fabio Goronzy, 3 Tore

Phillip Görl,  2 Tore

Oliver Stein, Torwart



++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++


Glückwunsch zum 3. Platz an unsere F-Junioren beim Turnier 26.01. vom SC Oberhavel Velten!


Und wieder ein Hallenturnier unserer F – diesmal ausgerichtet vom SC Oberhavel Velten, fand es am 26.01. in Hennigsdorf statt. Neben unserer F-Jugend traten der Birkenwerder BC, Grün-Weiß Bergfelde, FC 98 Hennigsdorf, SV Oberkrämer 11, TuS Sachsenhausen und last but not least der SC Oberhavel Velten mit zwei Mannschaften an.

Für unsere F waren Anton, Arthur, Benni, Collin, Lucas, Mika, Paul, Timo und Timon am Start.

In unserer Vorrundengruppe durften wir uns mit der zweiten Mannschaft von Velten, dem SV Oberkrämer und Sachsenhausen messen. Sachsenhausen war auch der erste erwartet schwere Gegner: das 1:0 für Sachsenhause fiel bereits in der 2. Minute. Dieser Rückstand konnte aber bereits drei Minuten später ausgeglichen werden. Der Ausgleich gab uns sichtlich Auftrieb, minutenlang kam Sachsenhausen kaum aus der eigenen Hälfte heraus, mehrfach verhinderte der Pfosten oder ein gegnerisches Bein die Führung unserer F. Nach 9 Minuten dann eher überraschend das 2:1 für Sachsenhausen – danach kamen wir nicht mehr richtig ins Spiel, so daß noch das dritte und vierte Tor für Sachsenhausen fiel – eine in dieser Höhe nicht verdiente Niederlage war perfekt – aber nach dem zweiten Tor warfen wir zu schnell die Flinte ins Korn und glaubten nicht mehr an den Sieg - schade .

Aber noch waren zwei Spiele zu spielen, das Halbfinale noch nicht außer Reichweite – dafür war aber ein Sieg im zweiten Spiel gegen den SV Oberkrämer 11 nötig. Und der gelang auch, nach weniger als einer Minute fiel bereits das 1:0, nach etwas mehr als drei Minuten stand es bereits 3:0 – zum Schluß stand es 5:1 für Bötzow. Auch das dritte Spiel gegen Velten II konnten wir 2:0 gewinnen – wobei beste Chancen von uns ausgelassen wurden, egal: der Einzug ins Halbfinale als Gruppenzweiter stand fest.
Halbfinalgegner war die Mannschaft von Velten I – ein von der Papierform her nicht unbedingt leichter Gegner. Erfreulicherweise entwickelte sich aber ein spannendes Spiel zweier ebenbürtiger Mannschaften, in dem die zwischenzeitliche Veltener 2:0 Führung in der 10. Minute zum 2:2 Zwischenstand ausgeglichen werden konnte – endlich hatten wir einmal nicht vorher aufgegeben, sondern weitergekämpft und an uns geglaubt! Leider konnte das eine Minute später erzielte Veltener 3:2 trotz großem kämpferischen Einsatzes nicht mehr ausgeglichen werden, der Traum vom Finale und dem ersten Turniersieg war ausgeträumt.

Es blieb also das Spiel um Platz 3 gegen Birkenwerder. Die zwischenzeitlich nach der Halbfinalniederlage hängenden Köpfe waren wieder aufgerichtet – und nachdem dem einen oder anderen von uns wieder eingefallen war, dass Fußball ein Mannschaftssport ist, bei dem die Tore meist leichter durch gutes Zusammenspiel fallen, kamen wir zu einem sicheren 5:1 und standen damit auf dem virtuellen Treppchen. Im Finale setzte sich unser Halbfinalgegner Velten I mit 2:1 gegen Sachsenhausen durch u8nd gewann das eigen Turnier.

Fazit: ein gut organisiertes Turnier – danke dafür an den SC Oberhavel Velten – mit einer guten Leistung unserer F und einem verdienten sehr guten dritten Platz! Wenn auch bei Rückständen alle immer weiter an den Sieg glauben würden oder wir bei vermeintlich schweren Gegnern nicht manchmal schon vorher Blei in den Beinen hätten, dann würden Spiel insbesondere wie gegen Sachsenhausen oder Velten I auch gewonnen werden, das spielerische Potential dafür haben unsere F-Junioren. Aber mit jeder guten Leistung wie heute wächst das Selbstvertrauen, das wird schon noch werden! Und wie bereits von mir einmal geschrieben: gegenüber letztem Jahr, als es darum ging, bei solchen Turnieren nicht das Spiel um Platz 7 zu verlieren, hat unsere Truppe einen echten Quantensprung gemacht!!! Und man muß als Vater sein Kind nicht mehr trösten, sondern kann sich mit ihm freuen und gratulieren, was ehrlich gesagt auch mehr Spaß macht

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Herzlichen Glückwunsch an unsere F-Junioren zum 2. Platz in der Vorrunde zur Hallenkreismeisterschaft am 02.12.2012!

Nach einem 8:0 gegen Hennigsdorf 98 II, einem 6:0 gegen Fortuna Glienicke und einem 4:2 gegen Grün-Weiß Bergfelde hätte ein Sieg gegen den Oranienburger FC I den Einzug ins Finale bedeutet. Hätte... Hat aber leider nicht ganz gereicht, unsere F unterlag im letzten Spiel ziemlich deutlich 0:6. Egal, im Vergleich mit der letzten Saison als F II, wo es in den Turnieren meist darum ging, nicht Letzter zu werden, ist das ein Riesenfortschritt! Weiter so, dann werdet ihr auch in entscheidenden Spielen die Nerv
en behalten und gewinnen!


Hier noch ein Foto von der erfolgreichen Truppe (ein Spieler hat aus Altersgründen nicht mitgespielt - ratet mal, welcher )




++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Herzlichen Glückwunsch an unsere F zum 2. Platz in der Vorrunde zur Hallenkreismeisterschaft am 02.12.2012! Nach einem 8:0 gegen Hennigsdorf 98 II, einem 6:0 gegen Fortuna Glienicke und einem 4:2 gegen Grün-Weiß Bergfelde hätte ein Sieg gegen den Oranienburger FC I den Einzug ins Finale bedeutet. Hätte... Hat aber leider nicht ganz gereicht, unsere F unterlag im letzten Spiel ziemlich deutlich 0:6. Egal, im Vergleich mit der letzten Saison als F II, wo es in den Turnieren meist darum ging, nicht Letzter zu werden, ist das ein Riesenfortschritt! Weiter so, dann werdet ihr auch in entscheidenden Spielen die Nerven behalten und gewinnen!

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Spielbericht F-Junioren Achtelfinale Kreispokal SV Mühlenbeck -Eintracht Bötzow 3:6 (0:2)


Unsere F-Jugend hat heute beim SV Mühlenbeck das Viertelfinale im Kreispokal erreicht - Glückwunsch! Ein schönes Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften - aber nichts für schwache Nerven: nach fast beruhigender Bötzower 2:0 Pausenführung und einem 3:1 ein paar Minuten vor Schluß erreichte Mühlenbeck in den letzten Minuten der regulären Spielzeit noch das 3:3 - d.h. 2x5 Minuten Verlängerung!
Das Bötzower 4:3 kurz nach Beginn der Verlängerung beruhigte die Nerven und stellte die Weichen, nach 10 Minuten Verlängerung stand es 6:3 für Bötzow - das hat heute beim Zuschauen richtig Spaß gemacht!

(Hallo Bötzow-Supporter, ich habe deinen Eintrag im Gästebuch mal kurzer Hand auf diese Seite kopiert! Danke dafür!)

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++


Sommer-Turnier der F- Junioren beim BSC Fortuna Glienicke am 05.08.2012


Angereist zum Sommer-Turnier mit nur einem Trainingstag und 7 Spielern (Spielweise 6+1) stellte sich unser Team der Herausforderung. Kurzer Blick auf die Teilnehmerliste und schon blieb uns der Atem weg!
Forst Borgsdorf 1 und 2, GW Bergfelde, Lübars, SG Schönfließ und der Gastgeber BSC Fortuna Glienicke.
Das sind ja alles Topgegner, wie sollen wir da überhaupt einen Punkt holen?!
Nicht lange überlegt und rauf auf den Platz. Erstes Spiel: Lübars gegen Bötzow.
2:0 nicht schlecht gespielt aber trotzdem verloren, egal und weiter.
2. Spiel: Bötzow gegen Borgsdorf 2. Spannendes Spiel mit vielen Chancen. 0:1 Führung für Borgsdorf. Mist, das packen wir noch und nach einigen guten Angriffen sollte unsere Mühe auch belohnt werden. Collin versenkte in gewohnter Manier das Ding im Netz.
Bamm!!! 1:1. Nach dem Anstoß wieder Angriff auf´s Borgsdorfer Tor, abgewehrt, Kontert und bum wieder bei uns im Kasten! Mist 1:2. Kurzes aufrappeln und..... Schlusspfiff!
Wir haben aber auch immer ein Pech.
Weiter nächstes Spiel: Borgsdorf 1 !!!Auweia, das sind doch die besten hier.
Kurzer Prozess, waren sie auch! Gut mitgehalten bis kurz vorm Schluss und dann im Doppelpack die Tore kassiert. 2.0 für Borgsdorf 1.
Jetzt war bei vielen die Enttäuschung schon groß. Können wir denn überhaupt nicht gewinnen und warum regnet es jetzt die ganze Zeit!!! Ab in die Kabine und was fanden wir dort?!
Der Gastgeber, die Fortuna hat für jede Mannschaft einen leckeren Obstteller spendiert!
Prima, das lässt den Frust schnell vergessen. DANKE Fortuna.
Nächstes Spiel: GW Bergfelde gegen Bötzow.
Kurzer Blick aus der Kabine, es regnet ja immer noch und jetzt noch viel doller.
Egal, auf geht’s. 1:0 Bergfelde. Schon wieder ein Rückstand. Was war mit der Abwehr, der kam einfach frei zum Schuss!!! Kurze Nachfrage an den Schuldigen.“Ich hatte Regentropfen im Auge!!!“ Ah ja. Wenn es so ist. Weiter, das Spiel war ja noch nicht verloren.
Ein paar Spielzüge später und wir machten das 1:1. Collin hat wieder zugeschlagen!!! Jetzt waren die Regentropfen wohl aus dem Auge. Also los das packen wir noch und schon kam der nächste Kontert und Bergfelde führte 2:1 und dann noch 3:1. Schlusspfiff.
Es ist ärgerlich, wenn die Ergebnisse nicht das aussagen, wie unser Team gespielt hat.
Und weiter. Nächstes Spiel: der Gastgeber die „Fortuna Glienicke“ Prima, die haben wir in der Saison schon 2 x besiegt. So jetzt holen wir unseren ersten Sieg!!!
Anpfiff .....50 sec. Später 1:0 für Fortuna Glienicke!!!
Aber anstatt die Köpfe hängen zulassen, stürmten unser Jungs jetzt nur noch auf das gegnerische Tor. 1:1 Arthur.......2:1 Collin.........3:1 Arthur ...Schlusspfiff!!! Geht doch.
So und jetzt kann Schönfließ kommen, wir warten nur darauf.
Dieses Spiel waren wir schon überlegen, konnten aber das Tor nicht so richtig treffen.
Kurz vor Schluss wieder ein Angriff von Schönfließ, der von unserer sauber arbeitenden Abwehr zu Ecke gelenkt wurde. Schiedsrichter entscheidet auf Abstoß!!!
Keiner reklamiert!!! Außer Bötzow!!! „Das war doch eine Ecke!!!“ „Bist Du dir sicher“ „Ja!“ „Ecke!!!“ Was ist jetzt wohl passiert? 0:1 Für Schönfließ!......Schlusspfiff!
Frage, sind wir zu ehrlich?! Nein! Mich macht es als Trainer sehr stolz, dass meine Jungs nicht schummeln oder schwindeln müssen um ein Spiel zu gewinnen!!! Beim nächstem Mal werden wir aber Schiedsrichterentscheidungen nicht anzweifeln.
Siegerehrung: Bötzow Platz 6 - für jeden eine Medaille und ein Super Pokal.
Man darf nicht vergessen, dass wir erst einmal trainiert haben und das nur mit 4 Mann.
Dass das neue System 6+1 noch Neuland für uns ist und Timo im Tor stand, weil unser Torwart noch im Urlaub ist. Man konnte sehen, mit dieser Mannschaft müssen wir uns nicht verstecken. Prima, und zum Abschluss spendierte der Gastgeber noch eine Runde Grillwurst für´s ganze Team. DANKE Ihr seid echte Gastgeber und wir kommen gerne wieder, wenn Ihr uns einladet.
Teilnehmer:
Timo Goronzy (Tor), Benjamin Schmidt, Tom Böck, Mika Thiele, Arthur Seemann,        Collin Gilg, Lukas Linkhorst
 
Kreisklasse A wir kommen, zieht euch warm an, wenn es heißt:
 
„Wir sind Eintracht Bötzow
das weiß ein jedes Team,
wenn andere unseren Namen hören,
möchten sie gleich flieh`n,
unsere Gegner spielen wir schwindelig,
weil wir die besten sind,
die F-Junioren aus Bötzow,
das aller coolste Team.
Eintracht Bötzow, Eintracht Bötzow,
Eintracht Bötzow!
Vielen Dank an Frank Goronzy für den Bericht!!
 
  Online seit dem 26.07.2007. Heute waren 54 Besucher hier!  
 
Haftungsausschluß sg-eintracht-boetzow.de.tl versteht sich als Informationsseite und stellt den Besuchern Daten zur Verfügung die ausschließlich zu Informationszwecken oder dem perönlichen Gebrauch dienen. Der Inhalt unserer Webseiten ist urheberrechtlich geschützt, somit bedarf die Änderung, Weiterverarbeitung oder das Kopieren der Inhalte der vorherigen Zustimmung von sg-eintracht-boetzow.de.tl. Der Inhalt des Gästebuches unterliegt nicht unserer Kontrolle, daher übernehmen wir für den Inhalt des Gästebuches keine Haftung. sg-eintracht-boetzow.de.tl ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.