Eintracht Bötzow e.V.
  E1 - Berichte 12_13
 
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Spielbericht 19. Spieltag 1. E-Junioren FSV Germendorf – Eintracht Bötzow I 1:7 (0:3)

Die Junioren vom FSV zeigten von Anfang an, dass sie zu Hause gewinnen wollen und dass sie der erwartet starke Gegner sind. In der sechsten Spielminute bringt Björn den Eckball von rechts vor das gegnerische Tor. Die Situation wird unübersichtlich, aber Serafin findet die Lücke, um den Ball zum 0:1 im Netz unterzubringen. Es hat den Anschein, ob sich die Germendorfer Junioren zunächst von diesem Treffer erholen müssen. Unsere Junioren haben jetzt etwas mehr Spielanteile. In der achten Minute flankt Marc von rechts vor das Germendorfer Gehäuse, Serafin ist einen Schritt zu spät. In der neunten Minute lauert Malwin im Strafraum, wird mit einem hohen Ball angespielt, aber der Torwart nimmt ihm das Leder fast vom Kopf. Eine Minute später schießt Malwin knapp rechts am Tor vorbei. Malwins Schuss in der 11. Spielminute wird vom Torwart gehalten. Zwei Minuten später knallt, der von Hannes geschossene Freistoß von der Mittellinie, gegen die Latte, aber Serafin ist zur Stelle, um den Ball zum 0:2 im Kasten zu versenken. So ab der 15. Minute kommen die Hausherren wieder zurück ins Spiel. Sie suchen ihre Chancen und schließen auf das Bötzower Tor ab. So prallt der Ball in der 19. Minute, nachdem er von einem Germendorfer Junior in einem hohen Bogen von der Spielfeldmitte „abgefeuert“ wurde, gegen den Pfosten des Bötzower Tores. In der 22. Minute bringt wieder Björn einen Eckball vor das Germendorfer Tor. Der Ball war so scharf geschossen, dass ein Abwehrspieler diesen nur noch ins eigene Tor lenken kann, 0:3.
Zwei Minuten nach dem Seitenwechsel schlägt Hannes einen Eckball von links. Niki nimmt an, schießt aufs Tor. Ein Abwehrspieler lenkt den Ball, kurz vor der Torlinie stehend, über das Tor. In der 29. Minute erzielt Hannes das 0:4, mit einem Knaller von der Mittellinie. Eine Minute später steht es 1:4! In der 34. Minute spielt Björn den vor dem Tor lauernden Niki an. Niki rutscht der scharf gespielte Ball durch, aber Fabio steht richtig, um das 1:5 zu erzielen. Sechs Minuten später schießt Hannes den Ball im hohen Bogen zum 1:6 ins Tor. In der 42. und 43. Minute schießt zuerst Malwin und dann Marc, den jeweils von Hannes vors Tor geflankten Ball, über die Latte. In der letzten Spielminute versenkt Serafin den von Hannes getretenen Eckball zum 1:7 im Netz.

Bemerkenswert war die Leistung des Germendorfer Torhüters, der hoch konzentriert mit schnellen Reaktionen alles hielt, was zu halten war.

Malwin Arndt, Marc Belchev, Björn Berghahn, Christian Breuer, Hannes Fenrych, Fabio Goronzy, Nikolas von der Heyden (SF), Paul Mielau, Serafin Schummert, Oliver Stein

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Spielbericht 18. Spieltag 1. E-Junioren SG Schönfließ – Eintracht Bötzow I 1:14 (1:5)

Das zweite Spiel in dieser Woche!

Die SG schönfließ ist in Schildow zu Hause! Ein neu angelegter Kunstrasenplatz mit Sporthalle, wirklich gut gelungen!

Zweite Spielminute, Serafin holt den Ball, steht mit dem Rücken zum Tor. Spielt rückwärts über sich, Marc legt den Ball mit dem Kopf auf Malwin ab, 0:1. In der sechsten Minute bringt Björn den fünften Bötzower Eckball vor das Schönfließer Tor. Marc nimmt den Ball volley, die Kugel „rollt“ innen an der Latte entlang, den Pfosten hinunter und von dort über die Linie. Unbeeindruckt von der Bötzower Führung spielen die Schönfließer in Richtung Bötzower Tor. In der zehnten Spielminute haben sie dann die Abwehr unserer Junioren ausgehebelt und Olli hat allein keine Chance den Gegentreffer zu verhindern, 1:2. Heute scheint der Tag der kuriosen Tore zu sein: Hannes zieht in der 14. Minute von halb rechts ab, der Ball knallt gegen den linken Pfosten, rüber zum rechten, dem Torwart gegen den Rücken, 1:3. 16. Minute, Marc spielt zu Malwin. Malwin steht mit dem Rücken zum Tor, dreht sich, schießt eigentlich zeitgleich, 1:4. In der 19. Spielminute bekommen die Schönfließer den Ball nicht aus dem Strafraum. Hannes spitzelt schließlich die Kugel zum 1:5 ins Netz.

Zwei Minuten nach dem Wiederanpfiff wirft Alex den Ball zu Jona ein. Der spielt Robert an. Robert läuft rechts in Richtung Tor und versenkt den Ball mit einem „Flankenschuss“ zum 1:6 im Netz. Roberts erstes Tor der laufenden Saison! In der 29. Minute ist Hannes im zweiten Versuch zum 1:7 erfolgreich. Nur eine Minute später spielt Robert zu Hannes. Man sieht richtig, wie er Maß nimmt und dann zum 1:8 trifft. Es vergeht wieder nur ein Minute, bis Robert im zweiten Versuch das 1:9 erzielt. Das 1:10 erzielt wieder Robert, nachdem er den Schönfließer Torwartabstoß abgefangen hatte. Das 1:11 bereitet Jona, durch sein Zuspiel auf Hannes, der das Tor in der 34. Minute erzielt, vor. Eckball in der 42. Minute von Hannes, Serafin mit vollem Risiko volley, 1:12. Eine Minute später knallt Serafin den Ball von halb links leider gegen die Latte. In der 48. Spielminute spielt Marc zwei Gegenspieler auf dem Weg zum gegnerischen Tor aus, legt den Ball auf Malwin ab, der zum 1:13 trifft. In der Nachspielzeit fällt dann das 1:14. Vor dem Schönfließer Tor stochern viele Füße nach dem Ball. Malwin stochert nicht, sondern geht durch die Mitte und schießt.

Ok., diese „englische“ Woche haben unsere Bötzower Junioren erfolgreich gemeistert.

Malwin Arndt, Marc Belchev, Björn Berghahn, Alexander Breuer, Christian Breuer, Hannes Fenrych (SF), Jonathan Palm, Serafin Schummert, Oliver Stein, Robert Wiebe

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Spielbericht 17. Spieltag 1. E-Junioren SpG Beetz/Flatow – Eintracht Bötzow 1:9 (0:3)


Das Spiel fand in Sommerfeld statt. Die Straße, an der der Sportplatz gelegen ist, hat gem. Google Maps keinen Namen. Tja, fürs Navi nicht so vorteilhaft. Auf der Anfahrt ist in Schwante eine Umleitung ausgeschildert, weil die Straße in Kremmen gesperrt ist. Dann folgen wir eben der Umleitung ………., schöne Landschaft!
Nachdem uns der Wegweiser zum Sportplatz in Sommerfeld auf einen Sandweg führte, erreichten wir dann doch, nachdem wir einen ortskundigen gefragt hatten, zeitgerecht das Ziel. Mein guter Vorsatz: Ich merke mir für die nächste Anfahrt den Weg- schauen wir mal!
Während unserer Vorbereitungen für das Spiel, werde ich vom Trainer der heimischen Mannschaft gefragt, ob jemand von uns das Spiel pfeifen möchte. Da sich verständlicherweise niemand von uns meldete, war der „schwarze Peter“ wieder bei ihm.
Beim Warmmachen versuchten wir einen Vergleich für die Fläche, auf der wir spielen sollten, zu finden. Es kamen Äußerungen wie: „Hier grasen doch sonst Schafe, was wurde hier denn geerntet?“ Vielleicht sind wir von unseren heimischen Verhältnissen auch einfach nur verwöhnt!

Das Warmmachen wurde dann abrupt beendet, weil der Schiedsrichter darauf drängte, dass Spiel anzupfeifen!
Ok, dann spielen wir! Keine 40 Sekunden waren vergangen, als Marc den Ball von links zu Malwin spielte, der den besser positionierten Serafin bediente und Serafins Schuss nur knapp am Pfosten vorbei flog. Noch in der ersten Spielminute versuchte wieder Serafin mit einem Fallrückzieher sein Glück. Aber auch dieser Schuss ging knapp am Tor vorbei! Die Bötzower Junioren stürmten unermüdlich, Malwin trifft in der dritten Minute den Pfosten, Björn in der fünften die Latte, Malwins Schuss in der sechsten Minute wird vom Keeper pariert, Björns Freistoß in der neunten Minute wird von einem Abwehrspieler über das Tor geköpft. In der zwölften Spielminute kommt Flatow das erste Mal in die Hälfte unserer Junioren. Das 0:1 erzielt Niki in der 15. Minute. Er steht am linken Pfosten des Beetzer Tores und erwartet den Eckball von Serafin. Der Ball kommt, ein Schritt nach vorn, Kopf hinhalten, das Leder landet in der rechten unteren Ecke des Tores. Zwei Minuten später leitet Serafin seinen eigenen Treffer ein. Er holt in der eigenen Hälfte einen abgewehrten Ball von der linken Auslinie. Spielt Björn an und startet in Richtung des Beetzer Tores, Björn spielt den Ball in seinen Lauf, Serafin bringt den Ball unter Kontrolle und zieht von halb links ab. Die Kugel schlägt unhaltbar im rechten Dreiangel zum 0:2 ein.
In der 23. Minute verteilt Björn den Ball zu Fabio. Der hat an der rechten Außenlinie Platz und läuft. Sieht den vor dem Beetzer Tor wartenden Jonathan, spielt ihn präzise an und Jona muss nur noch den Fuß hinhalten, um den Ball zum 0:3 im Tor unterzubringen.
Eine Minute nach Wiederanpfiff spielt Fabio Serafin an, der zum 0:4 trifft. Wieder eine Minute später bekommt Fabio von Björn den Ball und verwandelt zum 0:5. Jetzt passierte neun Minuten nicht bemerkenswertes, das Spiel plätscherte so dahin. Vielleicht war es genau das, was dazu führte, dass die Beetzer Junioren zum 1:5 erfolgreich waren. Jedenfalls sah die Bötzower Abwehr nicht gut aus, sie standen viel zu hoch und liefen nur hinterher! In der 43. Spielminute spielt Fabio Malwin in der Spielfeldmitte an. Malwin läuft mit dem Ball die rechte Außenlinie bis zur Grundlinie, biegt links in Richtung Tor ab und schießt aus spitzem Winkel das 1:6. Eine Minute später bekommt Malwin wieder den Ball von Fabio. Malwin läuft ein paar Schritte und „tunnelt“ den Torwart zum 1:7. Vielleicht weil es zwei Mal zuvor so gut geklappt hat, gibt Fabio in der 35. Minute wieder an Malwin ab. Malwin Schuss wird gehalten, aber Serafin schießt den Abpraller zum 1:8 ein. In der 47. Spielminute spielt Marc den Ball quer über den Platz zu Malwin, der zum Endstand einschießt.
Aus den verbleibenden drei Spielminuten werden ca. zwei, denn der Schiedsrichter pfeift das Spiel vorzeitig ab und rennt vom Platz!?! Die Mannschaften stehen etwas irritiert herum, keiner macht so richtig etwas. Ok., stelle ich sie auf, verkünde ich das Ergebnis, lasse ich sie ihren Dank für den Gegner los werden- komisch!
Nachdem sich die Mannschaften verabschiedet hatten, sehe ich den Schiri zu seinem Auto laufen- er hat wohl noch einen Termin!

Ein verdienter Sieg! Zwischenzeitlich haben sich unsere Junioren der Gangart des Gegners etwas angepasst, aber ab der 43. Minute waren sie wieder voll da!


Malwin Arndt, Marc Belchev, Björn Berghahn, Alexander Breuer, Christian Breuer, Fabio Goronzy, Nikolas von der Heyden (SF), Jonathan Palm, Serafin Schummert, Oliver Stein

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Spielbericht 15. Spieltag 1. E-Junioren FSV Forst Borgsdorf II – Eintracht Bötzow I 1:7 (0:4)

Das Nachholspiel in Borgsdorf!

Noch unter dem Eindruck des Spiels vom letzten Freitag, fällt es besonders auf, dass wir uns in einer gepflegten Sportanlage befinden! Noch dazu der nette Empfang, lässt auf einen angenehmen Sportnachmittag hoffen!

Das Spiel läuft drei Minuten, als Serafin den Ball von links vor das Tor zu Malwin flankt. Malwin belohnt Serafins Genauigkeit beim Zuspiel mit dem Treffer zum 0:1. In der neunten Minute fehlt Serafin das nötige Glück und er trifft leider nur den Pfosten des Borgsdorfer Tores. Eine Minute später spielt Marc aus dem Mittelfeld den Ball zu Serafin, der spielt Malwin an, 0:2. Nur eine Spielminute später drischt Hannes den Ball, Zitat der Fangemeinde: „Mit Brachialgewalt“, zum 0:3 ins Netz. In der 12. Minute spielt Niki Malwin, der vor dem Borgsdorfer Tor lauert, mit einem Heber an. Den Schuss von Malwin kann der ausgezeichnete Borgsdorfer Keeper halten. Eine viertel Stunde ist gespielt, als Hannes sich auf der rechten Seite durchsetzt, den Ball scharf vor das Tor flankt und Malwin nur ein halber Schritt zum Torerfolg fehlte. Dafür kann Björn in der 17. Minute den Treffer zum 0:4, mit einem Schuss von der Strafraumgrenze erzielen. 20 Minuten sind gespielt, als Borgsdorf das erste Mal die Mittellinie mit dem Ball überquert. Drei Minuten später läuft ein Borgsdorfer Junior dann auch mit dem Ball in den Bötzower Strafraum. Olli kann den Gegentreffer verhindern.
In der zweiten Spielhälfte spielen unsere Junioren in die Richtungen ihrer „Fankurve“!
Doch bis zur 33. Minute können die weiterhin klug verteidigenden Borgsdorfer Chancen verhindern oder vereiteln. Denn in dieser Minute prüft den Niki Torhüter mit einem Schuss von der Strafraumgrenze. Der Keeper hält, hat den Ball aber nicht sicher. Fabio steht genau richtig, um Nikis Versuch zu vollenden, 0:5. In ihrem Bestreben nach Toren, vernachlässigen unsere Junioren wieder einmal die Abwehrarbeit. Ein genaues Zuspiel in der 40. Minute in die Spitze, der Borgsdorfer Angreifer läuft allein aufs Tor zu und Olli hat keine Chance das 1:5 zu verhindern. Vielleicht etwas wachgerüttelt von dem Torerfolg der Borgsdorfer Junioren, geben die Bötzower wieder Gas. 42. Minute, wie in diesem Spiel schon mehrfach gesehen, Serafin zu Malwin, 1:6. In der 45. Spielminute flankt Serafin vor das Tor, Niki verpasst nur knapp. Eine Minute später schießt Björn, aus zweiter Reihe, auf das Borgsdorfer Tor, der Torwart kann den Ball ins Aus lenken. Den folgenden Eckball schlägt Marc zu Björn, jetzt zappelt der Ball im Netz, 1:7. Eine Minute vor Ablauf der Spielzeit bedient Malwin Serafin, aber wieder im Pech trifft er leider nur dass Außennetz.

Ein schönes Spiel, schauen wir mal, wie unsere Junioren die ungewohnte Belastung verkraften, am Freitag fahren wird zur SG Schönfließ.

Malwin Arndt, Marc Belchev, Björn Berghahn, Alexander Breuer, Christian Breuer, Hannes Fenrych, Fabio Goronzy, Nikolas von der Heyden (SF), Serafin Schummert, Oliver Stein

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Spielbericht 16. Spieltag 1. E-Junioren Eintracht Bötzow I – SV Mühlenbeck II 23:0 (14:0)

Nachdem das Spiel gegen Borgsdorf II ausgefallen ist, wird am 24.04. nachgeholt, traten die Junioren der 1. E zu Hause gegen Mühlenbeck II an.

Die Rückschau auf das Hinspiel ließ schon vermuten, dass unsere Junioren als Sieger vom Platz gehen. Jedoch das, wie der Mühlenbecker Coach selbst feststellte, unsere Gegner überhaupt keinen Ehrgeiz entwickelten ein Tor zu erzielen, war nicht zu erwarten.
Eine Minute und zwei Sekunden Spielzeit war vergangen, als Serafin den Torreigen, mit seinem Treffer zum 1:0, eröffnete. Nach drei Minuten traf Malwin zum 2:0. In der fünften Minute wirft Marc zu Malwin ein, der geht zwei/drei Schritte in Richtung Tor, 3:0. Siebente Spielminute Ecke Bötzow. Marc dreht den Ball von der linken Seite direkt ins Netz, 4:0. Nach dem folgende Anstoß wird Mühlenbeck der Ball abgenommen und Björn erzielt, mit einem Schuss aus zweiter Reihe, das 5:0, achte Spielminute! Wieder nur eine Minute später kann ein Abwehrspieler von Mühlenbeck den Schuss von Serafin auf der Linie klären. In der 14. Spielminute legt Malwin für Björn auf, der zum 6:0 verwandelt. Zwei Minuten später spielt Björn zu Malwin, 7:0. 17. Minute spielt Marc Malwin an, 8:0. Das 9:0 erzielt Niki in der 19. Spielminute, nachdem er den Mühlenbecker Torwartabstoß abfangen und ungehindert in Richtung Tor laufen konnte. Noch in der gleichen Minute ist Björn mit einem Schuss aus ca. zehn Metern Entfernung zum 10:0 erfolgreich. Mit dem linken Fuß lupft Malwin den Ball in der 20. Minute zum 11:0 ins Netz. Das Zuspiel kam von Niki. Nur eine Minute später bedient Niki Christian, der zum 12:0 einschießt. Wieder ist es Niki, der in der 24. Spielminute Malwins Tor zum 13:0 vorbreitet. In der letzten Minute der ersten Halbzeit trifft dann Niki zum 14:0, nachdem er einen ungenauen Torwartabstoß des Mühlenbecker Keepers erlaufen konnte.
Es sind zwei Minuten in der zweiten Halbzeit gespielt, als Marc einem Gegenspieler den Ball abnimmt und zum 15:0 ins Netz schießt. Eine Minute später, 28. Spielminute, spielt Paul den Ball mit viel Übersicht quer über den Platz zu Christian, der in der Folge zum 16:0 trifft. In der 30. Spielminute dribbelt Paul zwei Gegenspieler aus, legt sich den Ball auf den rechten Fuß und trifft so zum 17:0. Das 18:0 leitet Paul mit dem Zuspiel zu Marc ein. Marc sieht den besser stehenden Niki, der dann auch in der 36. Minute einnetzt. In der 37. Spielminute schießt Serafin auf das Mühlenbecker Tor. Der Torwart kann den Ball nicht festhalten, sondern wehrt ihn nach vorn ab. Marc steht richtig und schießt zum 19:0 ein. Das 20:0 in Stichworten: 42. Spielminute, Björn Eckball von rechts, Paul Kopfball, Tor. Eine Minute später erzielt Paul das 21:0- diesmal wieder mit dem Fuß. Den 22. Treffer erzielt Björn, nach Zuspiel von Malwin. Und auch Björn ist es, der den Ball zum Endstand 23:0, zwei Minuten vor Spielende, ins Tor lenken kann.

Es war eine ungleiche Partie, in der Olli nur deshalb Ballkontakte hatte, weil er fast bis zur Mittellinie aus seinem Tor gelaufen kam.

Malwin Arndt, Marc Belchev, Björn Berghahn, Alexander Breuer, Christian Breuer, Nikolas von der Heyden (SF), Paul Mielau, Serafin Schummert, Oliver Stein

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++


Spielbericht 14. Spieltag E1-Junioren Eintracht Bötzow I - SpG Liebenwalde/Falkenthal II 6:2 (2:1)


Zuerst ist den ehrenamtlichen Helfern von Eintracht Bötzow zu danken, dass dieses Spiel stattfinden konnte. Da wurden Schneeberge versetzt, damit der Kunstrasenplatz bespielbar war. Nur so konnten wir in Bötzow das einzige Spiel unserer Staffel durchführen, die anderen mussten wetterbedingt abgesagt werden!
DANKE!!

Nach der Freude über den Einsatz der Helfer, kam der Wehrmutstropfen:
Ein Mädel aus der Fangruppe Liebenwalde/Falkenthal fragte doch vor dem Spiel den Trainer, ob ihre erste Mannschaft kein Spiel hätte. Der reagierte nicht und ich antwortete, dass dieses wohl ausfällt. Dann äußerte sie, dass sie jetzt versteht, warum Spieler der ersten Mannschaft in Bötzow antreten!

Ist Liebenwalde nicht die Mannschaft, deren Schiedsrichter Alex im Hinspiel eine Gelbe Karte zeigte? Vielleicht hätte der Trainer heute eine Rote Karte verdient!

Zum Spiel:
Schon in der ersten Minute zeigen sich die Platzherren. Zuerst verpasst Paul einen vor das gegnerische Tor gespielten Ball, nur einen Augenblick später kommt Serafin einen Schritt zu spät. In der achten Spielminute legt sich Malwin den Ball im Strafraum etwas zu weit vor, so kann ihm der Torwart das Leder abnehmen. Liebenwalde/Falkenthal I äh II steht hinten drin. Wir müssen wieder sieben Minuten warten, bis sich Bötzow gefährlich vor das gegnerische Tor arbeiten kann. Diesmal spielt Serafin zu Paul, 1:0. In der 17. Minute, also zwei Minuten später, kommt die Spielgemeinschaft plötzlich aus ihrer Hälfte. Überrascht von der Initiative, stellen sich unsere Junioren ihnen nicht entgegen und es steht 1:1. Wieder zwei Minuten später trifft Malwin, nach Zuspiel von Fabio, zum 2:1. In der letzten Spielminute der ersten Halbzeit trifft Malwin dann noch den Pfosten.
Zwei Minuten nach dem Wiederanpfiff steht fast die gesamte Bötzower Mannschaft im Liebenwalder Strafraum und die komplette Mannschaft der Spielgemeinschaft vor oder im eigenen Tor! Immer wieder schießen unsere Junioren, immer wieder kommt der Ball zu ihnen zurück. Marc findet dann die Lücke, um zum 3:1 einzuschießen. In der 29. Minute trifft Malwin nur das rechte Außennetz, nach Zuspiel von Fabio. Den anschließenden Abstoß fängt Malwin an der Mittellinie ab, spielt zu Paul. Paul läuft, schießt der abgewehrte Ball landet wieder bei Malwin, 4:1. In der 39. Minute schießt Malwin zum 5:1 ein. Eine Minute später ist Serafin im Pech, der von ihm geschossene Ball „tanzt“ auf der Latte des Liebenwalder Tors. In der 41. Minute kommen die Junioren der Spielgemeinschaft das zweite Mal vor das Bötzower Tor und erzielen das 5:2. Zugegeben, eine Chancenverwertung, die sich sehen lassen kann! In der 45. Spielminute trifft Jonathan das Außennetz, nachdem er allein von der Mittellinie gestartet war. Zwei Minuten später macht sich Malwin das Missverständnis zwischen dem Torhüter der Spielgemeinschaft und einem Abwehrspieler zu nutzte. Malwin geht als einziger konsequent zum Ball und trifft zum Endstand, 6:2. Vielleicht passiert so etwas, wenn man Spieler verschiedener Mannschaften einsetzt!?! In den letzten Spielminuten trifft Serafin noch den Pfosten und Malwin drischt den Ball, nach einer Ecke, über das Tor der Spielgemeinschaft.

Ok, an der Chancenverwertung müssen wir noch arbeiten, die Einsatzbereitschaft stimmt!

Malwin Arndt, Marc Belchev, Alexander Breuer, Christian Breuer (SF), Fabio Goronzy, Paul Mielau, Jonathan Palm, Serafin Schummert, Oliver Stein, Robert Wiebe

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Spielbericht 13. Spieltag E1-Junioren SV Glienicke III – Eintracht Bötzow I 1:0 (1:0)


Das erste verlorene Spiel der laufenden Saison ……………….

Das ging schon gut los. Wir treffen uns pünktlich in Bötzow, fahren entsprechend zeitgerecht los und kommen stressfrei in der Bieselheide an. Dort standen wir, gemeinsam mit der Glienicker Mannschaft, vor verschlossenen Türen! 20 Minuten warten auf den Platzwart!

Ok umziehen, warm machen, Anpfiff.
Auf dem Platz steht unseren Junioren eine, im Vergleich zur Hinrunde, veränderte Mannschaft gegenüber. Die Jungs von Glienicke zeigen von der ersten Minute an, dass sie sich vorgenommen haben Bötzow zu besiegen. So sehen wir im Minutentakt gefährliche Situationen vor dem Bötzower und vor dem Glienicker Tor: Vierte Minute Ecke Glienicke, fünfte Minute verpasst Paul knapp den hereingegebenen Ball von Malwin. Sechste Minute verhindert Björn einen Torschuss auf unserer Seite, siebente Minute geht Pauls Kopfball knapp daneben.
Die Bötzower Trainer versuchen die Mannschaft von außen so zu dirigieren, dass es die Glienicker Junioren schwerer haben, die Bötzower Abwehr zu überlaufen. Aber irgendwie drangen sie zu den Spielern nicht durch.
Nachdem der Glienicker Torwart Malwins Schuss in der 13. Minute parieren konnte, kommen die Glienicker wieder über ihre rechte Seite. Die Bötzower laufen hinterher, denn wieder standen sie zu weit in der gegnerischen Hälfte. Der Glienicker Spieler kann flanken, im Hinterherlaufen landet der Abwehrversuch im eigenen Netz, 1:0. Die restlichen zehn Spielminuten der ersten Halbzeit verlaufen analog zu den ersten zehn.
Nach der Pause beginnt der „Run“ auf das Glienicker Tor. Glienicke verteidigt von Beginn der zweiten Hälfte eigentlich mit allen Spielern. Lediglich zweimal rollt der Ball in Richtung Ollis Tor. Wobei die erste dieser Situationen torgefährlich wurde, weil Olli nicht schnell genug zum Ball kam und ein Glienicker Junior diesen noch nach links raus spielen konnte. Er war dann noch nicht in seinem Kasten zurück, als Glienicke aufs Tor schoss, aber Hannes konnte den Torerfolg verhindern. Die zweite Situation klärte Olli dann souverän, weit vor seinem Strafraum.
Unsere Bötzower Junioren schossen unzählige Male auf das Glienicker Tor. Wenn der Ball das Ziel nicht verfehlte, hielt der Torwart. Die weiten Glienicker Abstöße landeten regelmäßig, ohne zuvor berührt worden zu sein, in der Bötzower Spielhälfte. Zwei der folgenden Freistöße, ausgeführt von Hannes in der 40. und 41. Spielminute, fanden auch ihr Ziel. Beide Tore wurden vom Schiedsrichter nicht gegeben, da keine zweite Ballberührung stattgefunden hatte.

Aus meiner nicht objektiven Sicht, war Bötzow die technisch bessere Mannschaft, machte aber in der ersten Halbzeit taktische Fehler! Glienicke hat in der zweiten Halbzeit engagiert und clever verteidigt!

Malwin Arndt, Marc Belchev, Björn Berghahn, Alexander Breuer, Christian Breuer, Hannes Fenrych (SF), Fabio Goronzy, Paul Mielau, Serafin Schummert, Oliver Stein

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Spielbericht 1. E-Junioren 12. Spieltag Eintracht Bötzow I – FC Kremmen II 15:0 (7:0)

Zum ersten Spiel der Rückrunde empfingen die Junioren der 1. E die Mannschaft aus Kremmen.

Auf der linken Seite mussten Serafin und Niki spielen, da Paul und Björn krank waren.

Dass sich Serafin links wohl fühlte, zeigte er schon in der zweiten Spielminute, als er Marc, der vor dem Tor wartete, mit Übersicht anspielte. Marc konnte den Ball durch die Kremmener Abwehr hindurch und am Torwart vorbei, zum 1:0 ins Netz stochern.
In der siebenten Minute setzt sich Malwin gegen vier/fünf Kremmener Spieler durch, spielt den Ball zu Serafin, der nur knapp das Tor verfehlte.
Drei Minuten später schießt Malwin knapp links am Kasten vorbei. Aber noch in der gleichen Minute landet dann Hannes Schuss im Netz, 2:0.
Die Bötzower Junioren schossen weiter aus allen Lagen: In der 13.und 14. Minute fehlt Serafin das Quäntchen Glück, in der 17. Minute versucht Malwin vergebens den Ball durch die dicht gestaffelte Abwehr in Tor zu dreschen. Noch in der gleichen Minute spielt Malwin den besser stehenden Fabio an, der zum längst fälligen 3:0 einschießen kann. Vielleicht weil die Kremmener so dicht gestaffelt im eigenen Strafraum standen, versucht Niki mit einem Schuss aus zehn Metern Entfernung, in der 19. Minute, sein Glück. Der „Mut“ wird mit einem Torerfolg zum 4:0 belohnt. Eine Minute später schießt Fabio aufs gegnerische Tor. Der Ball knallt gegen die Latte, prallt nach vorm ab und landet wieder bei Fabio, der im zweiten Versuch zum 5:0 einschießt! In der 21. Minute läuft Malwin aus dem Mittelfeld, halb rechts, mit dem Ball aufs gegnerische Tor zu. Dieses Solo schließt er mit dem Treffer zum 6:0 ab. Das 7:0 schießt dann Jonathan, in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit.

Fünf Minuten nach Beginn der zweiten Halbzeit, hat dann Olli seinen ersten Ballkontakt. Er schlägt den Ball ungefähr bis zur Mittellinie, wo Jonathan ihn annimmt, sofort in Richtung des Kremmener Tores läuft und allein vor dem Torwart zum 8:0 einschießt. In der 31. Minute bekommt Niki im gegnerischen Strafraum den Ball und verwandelt zum 9:0. In der 42. Minute setzt sich Christian auf der rechten Seite durch, spielt Serafin an, der zum 10:0 einschießt. Nur eine Minute später bereitet wieder Christian mit seinem Zuspiel zu Malwin das 11:0 vor. Und wieder eine Spielminute später, die 44., hält Olli mit einer Glanzparade und seinem zweiten Ballkontakt, seinen Kasten sauber. Noch in der gleichen Minute krönt Christian seine beiden Assists mit seinem ersten Tor der Saison und dem 12. im laufenden Spiel, mit einem Schuss aus der zweiten Reihe. In der 47. Spielminute kann der Kremmener Torwart den Schuss von Marc nicht festhalten. Malwin ist hellwach, reagiert sofort und schiebt zum 13:0 ein. In der 48. Minute schließt Serafin sein Solo mit dem Treffer zum 14:0 ab. Das 15:0 erzielt dann Marc in der 49. Minute, nach Zuspiel von Serafin.

Ein gelungener Auftakt, gegen eine chancenlose Kremmener Mannschaft.

Malwin Arndt, Marc Belchev, Alexander Breuer, Christian Breuer, Hannes Fenrych, Fabio Goronzy, Nikolas von der Heyden (SF), Jonathan Palm, Serafin Schummert, Oliver Stein

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Spielbericht 1. E-Junioren Hallenturnier beim Birkenwerder BC 1908

Am 16.02.2013 fuhren die Junioren der 1. E zum Hallenturnier nach Birkenwerder.
Das letzte Hallenturnier vor Beginn der Rückrunde.

Gespielt wurde in zwei Gruppen mit je vier Mannschaften. Mit einer Spielzeit von 12 Minuten.
Kurz vor Beginn des Turniers, einigten sich die Trainer nun doch mit fünf Feldspielern zu spielen. In der Einladung war eine Spielstärke von 4/1 angegeben- egal.

In der Gruppe A traten folgende Mannschaften an: 1. E Birkenwerder BC (Landesliga Nord), FSV Bernau (Landesliga Ost), Blau Weiß Hohen Neuendorf (Landesklasse) und FCK Frohnau (Landesklasse).

In der Gruppe B spielten die Mannschaften von Birkenwerder BC/ 2. E (Kreisklasse), FSV Germendorf (Kreisklasse), SV Zehdenick I (Kreisliga) und Bötzow gegeneinander.

In ihrem ersten Spiel traten die Bötzower Junioren gegen die zweite Mannschaft des Gastgebers an! Von Beginn an dominierten unsere Junioren die Begegnung. In der zweiten Minute passt Björn auf, erläuft den Torwartabstoß von BBC und trifft zum 1:0. Drei Minuten vor Schluss lenkt Serafin den Schuss eines BBC-Juniors ins Netz. Das 2:0 war dann auch der Endstand. Birkenwerder prüfte Olli kein einziges Mal.

Nun standen unserer Mannschaft die Junioren aus Zehdenick gegenüber. Das dies keine einfache Aufgabe wird, war allen, die das erste Spiel der Zehdenicker Junioren aufmerksam verfolgt haben, klar. Obwohl unsere Junioren hoch konzentriert und motiviert ans Werk gingen, können die Zehdenicker in der dritten Minute in Führung gehen. Bötzow versucht weiter alles. Trotzdem fällt in der neunten Spielminute das 2:0. Dass unsere Junioren dieses Spiel noch nicht abgehakt haben, macht Björn, nur eine Minute später, durch seinen Anschlusstreffer deutlich. Wenn es Paul in der letzten Minute gelungen wäre den Ball im Zehdenicker Netz unterzubringen, hätte das Spiel ein leistungsgerechtes Ende gefunden. Da er im Pech war und nicht traf, mussten wir uns mit 2:1 geschlagen geben.

Germendorf, Mannschaft unserer Spielklasse, nur gegen Bötzow verloren!
Spannend, da Spiele in der Halle immer etwas anders verlaufen können!
So sah es dann auch in der zweiten Minute aus, denn Germendorf erzielt den Führungstreffer. Unbeeindruckt von diesem Rückstand, arbeiten die Bötzower Junioren weiter und werden in der vierten Minute mit dem Ausgleichtreffer, den wieder Björn erzielen kann, belohnt. Zum 2:1 Endstand trifft dann Marc, nach Zuspiel von Paul.

Ok, Zweiter der Gruppe B. Aber mit dem „Nachteil“ gegen den Ersten der anderen Gruppe spielen zu müssen! Das konnte natürlich keine andere Mannschaft, als der Landesligist aus Birkenwerder sein.
Auch wenn dieses Spiel 1:0 verloren wurde, sahen die Zuschauer über die gesamte Spielzeit ein Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften. Das Tor fiel in der achten Minute. Viele Zuschauer sprachen die Bötzower Trainer nach der Begegnung an und lobten das Spiel der Bötzower Junioren!

Das zweite Halbfinale konnte Zehdenick, die gegen Hohen Neuendorf anzutreten hatten, für sich entscheiden.

Also Spiel um Platz drei gegen Hohen Neuendorf.
In der zweiten Spielminute treffen die Hohen Neuendorfer zum 1:0. Wieder mussten unsere Junioren einem Rückstand hinterherlaufen. Es gelang ihnen zwar, mit einer ausgezeichneten Abwehrarbeit, einen weiteren Treffer zu verhindern. Jedoch konnten sie die drei/vier klaren Chancen nicht in einen Torerfolg umwandeln.

Vierter Platz! Unsere Junioren haben die eine und auch die andere Mannschaft, die sich im Punktspielbetrieb in den Landesklassen und –Ligen zu behaupten haben,
hinter sich gelassen.

Zu berichten ist noch, dass sich Birkenwerder im Finale mit 4:0 gegen Zehdenick durchgesetzt hat.

Die Mannschaft und die Trainer wünschen den erkrankten Niki und Malwin gute Besserung! Werdet bald wieder gesund!

Marc Belchev, Björn Berghahn, Christian Breuer, Hannes Fenrych (SF), Fabio Goronzy, Paul Mielau, Serafin Schummert, Oliver Stein

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Spielbericht 1. E vom Hallenturnier des SCO Velten

Am 27.01.2013 fuhren die Junioren der 1. E zum Hallenturnier beim SCO Velten.

Gespielt wurde in zwei Gruppen mit je vier Mannschaften. Mit einer Spielzeit von 12 Minuten.

In der Gruppe A traten folgende Mannschaften an: FC Hennigsdorf II (Kreisliga), TuS Sachsenhausen (nicht im Punktspielbetrieb), Birkenwerden BC (Landesliga Nord) und SCO Velten mit Spielern aus allen E-Mannschaften.

In der Gruppe B spielten die Mannschaften vom SV Glienicke (amtierender Hallenkreismeister/ Kreisliga), FSV Borgsdorf I (Kreisliga 1. Pl. ohne Punktverlust), SG Blau-Weiß Leegebruch I (Kreisliga) und Bötzow gegeneinander.

Wieder war das vierte Spiel des Turniers, das erste für unsere Junioren. Sie traten gegen die Mannschaft vom SV Glienicke an. Komischer Weise ein Spiel auf Augenhöhe. Malwin versuchte trotz seines Hustens zu spielen, aber nach drei Minuten war klar, dass das in der stickigen warmen Halle nichts wird! In der zehnten Minute knallt Hannes den Ball gegen das Lattenkreuz- das hätte schon das erste Tor sein können! Noch in der gleichen Minute spielt Marc den Ball zu Hannes, der jetzt zum 1:0 erfolgreich ist. In den verbleibenden zwei Minuten rennen die Glienicker Junioren gegen unser Tor an. Aber die Bötzower Junioren verteidigen geschickt und Olli hält die Bälle, die trotzdem noch durchkommen. Gewonnen!

Nun standen unserer Mannschaft die Junioren aus Borgsdorf gegenüber.
In der dritten Spielminute bringen die Borgsdorfer einen Eckball von der linken Seite. Rechts neben dem Tor steht ein Borgsdorfer Spieler frei, Kopfball, Tor. Man muss neidlos anerkennen: Ein schönes Tor! Nur eine Minute später treffen die Borgsdorfer zum 0:2! Aber unsere Junioren kämpfen und Niki erzielt in der neunten Minute den Anschlusstreffer! Wahrscheinlich hatten die Borgsdorfer Junioren damit nicht gerechnet, denn noch in der gleichen Minute lassen sie Björn frei zum Schuss kommen; 2:2! Das war auch der Endstand.

Leegebruch, noch allen gut aus der letzten Saison bekannt! Das Spiel können wir gewinnen! Doch es kam anders: Niki erzielt in der sechsten Minute das 0:1. Drei Minuten später Verwirrung: Ein Ball soll unsere Torlinie mit einer vollen Umdrehung passiert haben! Der Schiedsrichter hält Rücksprache mit der Turnierleitung: 1:1. Naja, noch in der gleichen Minute erzielen die Junioren aus Leegebruch das 2:1. Unsere Mannschaft kämpft, wirft alles nach vorn, so dass dann in der letzten Spielminute das 3:1 fällt-Pech!

Jetzt geht die Rechnerei los: Glienicke, Leegebruch und Bötzow vier Punkte! Das Torverhältnis entscheidet: Wir haben ein Tor zu viel bekommen, zu wenig geschossen: Dritter Platz in der Gruppe.

Das Spiel um den fünften Platz haben unsere Junioren gegen Hennigsdorf zu bestreiten. Schon in der ersten Minute erzielt Niki das 0:1. Vielleicht fühlten sich unsere Junioren zu sicher, denn in der zweiten Minute kann Hennigsdorf nicht nur ausgleichen, sondern in der fünften Minute erzielen sie sogar das 2:1. Jetzt wird nochmal alles gegeben und Björn drischt den Ball nach dem Anstoß so in Richtung Tor, dass ein Hennigsdorfer Junior diesen nur noch ins Netz lenken kann; Ausgleich!
Zwei Minuten später hat Serafin Pech und schießt knapp über das Hennigsdorfer Tor. In der neunten Minute trifft Niki zum 2:3 und eine Minute später dann Serafin zum Endstand 2:4. Ok., fünfter Platz!

Ein hochkarätig besetztes Turnier, in dem sich unsere Junioren nicht verstecken mussten! Da war, vielleicht durch die Erkrankung von Malwin und der kurzfristigen Absage eines anderen wichtigen Spielers, nicht mehr zu machen.

Malwin Arndt, Björn Berghahn, Marc Belchev, Alexander Breuer, Christian Breuer, Hannes Fenrych, Nikolas von der Heyden (SF), Serafin Schummert,
Oliver Stein

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Spielbericht 1. E-Junioren Hallenturnier des VfB Hermsdorf

Am 20.01.2013 fuhren die Junioren der 1. E zum Hallenturnier beim VfB Hermsdorf.

Gespielt wurde in zwei Gruppen mit je vier Mannschaften. In der Vorrunde leider nur mit einer Spielzeit von acht Minuten. Die Spiele um den dritten und ersten Platz wurden dann mit einer Spielzeit von zwölf Minuten ausgetragen.

Vermutlich auch aufgrund der kurzen Spielzeit, sahen wir insgesamt fünf Sieben-Meter-Schießen.

In der Gruppe A traten folgende Mannschaften an: Hohen Neuendorf, SV Glienicke, Frohnauer SC und SV Mühlenbeck I.
In der Gruppe B spielten die Mannschaften vom Nordberliner SC, SV Buchholz, VfB Hermsdorf und Bötzow gegeneinander.

Das vierte Spiel des Turniers war das erste für unsere Junioren. Sie traten gegen die Mannschaft vom SV Buchholz an. Irgendwie wurden beide Mannschaften nicht „warm“. Erwähnenswert war lediglich ein Eckstoß, den Niki von der linken Seite vors Tor bzw. gegen den rechten Pfosten schoss. Entsprechend endete das Spiel 0:0. Da auch das Spiel der anderen beiden Mannschaften unentschieden 0:0 endete, war in der Gruppe noch alles offen.
Auch das nächste Spiel gegen VfB Hermsdorf hatte keinen Sieger. Dies hatte Hermsdorf hautsächlich dem hervorragenden Tormann zu verdanken, der den „Hammer“ von Björn in der zweiten Minute und auch alle anderen Schüsse auf sein Tor parierte. Also wieder 0:0. Buchholz gewann gegen den Nordberliner SC mit 1:0.

Jetzt galt es gegen die Mannschaft vom Nordberliner SC zu gewinnen. Das Bötzower Spiel fand eigentlich nur in der gegnerischen Hälfte statt. Aber da war ein Durchkommen schwer. Durch Nikis Eckball, wie schon im ersten Spiel, von der linken Seite, jetzt aber direkt ins Tor, gewann Bötzow mit 1:0. Hermsdorf gewann auch mit 1:0. Das hatte das erste Sieben-Meter-Schießen, um den ersten Platz der Gruppe zur Folge.
Für Bötzow traten Fabio, Marc und Hannes an. Zwei Sieben-Meter wurden verwandelt, Hermsdorf traf zweimal nicht, wir standen auf Platz eins der Gruppe B.

Im Halbfinale stand unseren Junioren die Mannschaft aus Frohnau gegenüber. Durch eine kleine Unaufmerksamkeit gerieten wir mit 0:1 in Rückstand. Aufgrund der knappen Spielzeit war dies dann nicht mehr aufzuholen. Schade, eigentlich waren wir die bessere Mannschaft.

Ok., Spiel um Platz drei gegen Hohen Neuendorf. Ein Spiel gleichwertiger Mannschaften, wie wir schon bei unserem Hallenturnier feststellen durften. So lief es dann auch. Unsere Junioren gingen, durch eine Bogenlampe von Robert, die er kurz hinter der Mittellinie zündete, mit 1:0 in Führung. Olli hielt was zu halten war. In der achten Minute war auch er dann machtlos 1:1. Es folgte das Sieben-Meter-Schießen.
Hannes, Paul und Fabio traten an. Zwei Schüsse landeten im Netz. Hohen Neuendorf verschoss einen Sieben-Meter, ein Schuss traf das Ziel und einen hält Olli immer!
Im Ergebnis dritter Platz hinter Frohnau und Hermsdorf. Ein Ergebnis mit dem alle mitgereisten Fans und die Trainer zufrieden waren.

Malwin Arndt, Björn Berghahn, Marc Belchev, Hannes Fenrych, Fabio Goronzy, Nikolas von der Heyden (SF), Paul Mielau, Jonathan Palm, Oliver Stein, Robert Wiebe
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++


Spielbericht E1-Junioren Vorrunde Hallenkreismeisterschaft

Am 26.11.2012 spielten die E1-Junioren die Vorrunde der Hallenkreismeisterschaft in Kremmen.
Die E1 spielte in der Gruppe A, die einzige Gruppe mit sechs Mannschaften und so betrug die Spielzeit lediglich zehn Minuten. Die Gruppen B-E konnten zwölf Minuten spielen, da dort nur fünf Mannschaften antraten.
Gespielt wurde mit vier Feldspielern und einem Torwart.

Die weiteren Mannschaften der Gruppe A:

Zehdenick I (Kreisliga)
FC 98 Hennigsdorf (Kreisliga)
Kremmen II (Kreisklasse Staffel B)
Birkenwerder BC 08 II (Kreisklasse Staffel A)
Fürstenberg (Kreisklasse Staffel A)

In ihrem ersten Spiel traten die Bötzower Junioren gegen die Mannschaft aus Kremmen an. Dieses Spiel dominierte unsere Mannschaft uns gewann schließlich mit 7:0, wobei Serafin einen lupenreinen Hattrick hinlegte.

Das zweite Spiel gegen die Mannschaft aus Fürstenberg gewannen unsere Junioren mit 2:0. Die Tore fielen in der vierten und fünften Spielminute. Die restlichen fünf Spielminuten hielten die Bötzower Spieler den Ball clever in den eigenen Reihen, ohne auf weitere Tore zu drängen. Mehr als gewinnen konnte man nicht und es hieß Kräfte sparen für die nächsten Begegnungen!

Im dritten Spiel war der Kreisligist Hennigsdorf zu bezwingen! Die Bötzower Junioren gewannen mit 2:1. Wieder erzielten unsere Bötzower die Tore in der ersten Hälfte der Spielzeit. Diesmal gab es jedoch kein Taktieren, denn nur eine Minute später schossen die Hennigsdorfer den Anschlusstreffer. Mit dem Willen zu gewinnen rackerten die Bötzower Junioren und hielten so das knappe Ergebnis. Wobei mit ein wenig mehr Glück, der eine oder andere Schuss auch noch im Hennigsdorfer Netzt hätte landen können!

Spiel Nummer vier: Bötzow gegen Zehdenick! Für die Junioren aus Zehdenick das fünfte Spiel, die vier Spiele zuvor haben sie gewonnen. Auch und nur Bötzow war bis dahin ungeschlagen! Wer erster in der Gruppe werden will, muss gewinnen! Hoch motiviert gehen unsere Junioren auf das Parkett. Ein Spiel gleichwertiger Mannschaften, Zehdenick ist zweitplatzierter der Kreisliga! Dann kassieren unsere Junioren in der vierten Minute so ein Tor, das man in der Halle eben schnell mal bekommt. Bötzow nimmt entschlossen den Ball aus dem Netz und weiter. Unsere Junioren drängen auf den Ausgleich, sind aber in der siebten Minute wieder im Pech, 2:0 für Zehdenick. Nur eine Minute später fällt auch noch das 3:0. Dass unsere Junioren nicht aufgeben, zeigt der Torerfolg in der letzten Spielminute zum Endstand 3:1.
Nur der Erste kommt in die Endrunde! Zehdenick ist Gruppensieger- herzlichen Glückwunsch!

Jetzt steht noch das Spiel gegen Birkenwerder auch dem Programm. Ok, vielleicht nicht mehr ganz so motiviert, aber auch gebremst von dem hervorragenden Tormädchen der Birkenwerderer Junioren, verlieren unsere Junioren mit 2:1!

Zehdenick gewinnt, Birkenwerder wird zweiter, Bötzow dritter, Fürstenberg vierter, Hennigsdorf fünfter und Kremmen sechster der Gruppe.

Wir wünschen allen Gruppensiegern nächstes Wochenende viel Spaß und Erfolg!

Malwin Arndt, Björn Berghahn, Marc Belchev, Alexander Breuer, Christian Breuer, Hannes Fenrych, Fabio Goronzy, Nikolas von der Heyden (SF), Serafin Schummert, Oliver Stein


++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Spielbericht 11. Spieltag E1-Junioren Eintracht Bötzow - 1. SV Oberkrämer 11 5:0 (1:0)

Herbstmeister ohne Punktverlust, 104 geschossene Tore, nur fünf Gegentore!


Gab es so etwas schon einmal- keine Ahnung!

Die gesamte Mannschaft,

Malwin Arndt, Björn Berghahn, Marc Belchev, Tommy-Lee Birkner, Alexander Breuer, Christian Breuer, Hannes Fenrych, Fabio Goronzy, Nikolas von der Heyden, Paul Mielau, Jonathan Palm, Serafin Schummert, Oliver Stein, Robert Wiebe,

hat etwas geleistet, was seines gleichen sucht!

Danke an die Eltern dieser erfolgreichen Spieler für das Poloshirt, das die Trainer zum Erfolg bekommen haben! Ich glaube wir werden heute darin schlafen!

Das heutige Punktspiel ist fast eine Neuauflage des Pokalspiels. Eine bekannte und mit dem SV Oberkrämer eine befreundete Mannschaft erzeugt Zurückhaltung!
Die Junioren des 1. SV stehen in ihrer Hälfte, unsere Junioren sind spielbestimmend, aber ohne Druck. Nach vielen ausgelassenen Möglichkeiten trifft Hannes mit einem Eckstoß in der 14. Minute auch leider nur den Pfosten. Das Spiel läuft in der beschriebenen Art, bis zur letzten Spielminute der ersten Halbzeit, weiter. Da spielt Tommy einen klugen Pass zu Malwin, der das schon lange fällige und erlösende 1:0 schießt.
Fünf Minuten nach dem Wiederanpfiff schießt Björn endlich wieder aus zweiter Reihe auf das gegnerische Tor. Der hervorragende Torhüter hält. Eine Minute später, in der 31. Spielminute, stochert Malwin den Ball zum 2:0 ins Netz.

Sonst werden Auswechslungen nicht gesondert erwähnt. Aber in diesem Fall schon, denn Olli kehrte nach seiner Verletzung in sein Tor zurück! Als Serafin das Tor verlässt, bekommt er einen anerkennenden Applaus- Du hast während Olli`s Abwesenheit den Kasten sauber gehalten!

In der 38. Minute knallt Niki den Ball so scharf vor das Tor der Gastmannschaft, dass ein Verteidiger das Leder nur noch zum 3:0 ins Tor lenken kann! In der 45. Minute sehen wir wieder die genialen Spielzüge der Bötzower E1-Junioren: Hannes spielt von rechts nach links zu Paul, der aus spitzem Winkel zum 4:0 trifft! Zwei Minuten später kann Niki dann von der Strafraumgrenze zum 5:0 Endstand einschießen!

Und dass Olli wieder voll auf dem Posten ist, zeigt er in der letzten Spielminute, als er einen gut geschossenen Ball aus dem rechten Dreiangel fischt!

GRATULATION IHR HERBSTMEISTER, weiter so!

Als wir unseren Erfolg noch feierten, sicherten sich die E2-Junioren, durch einen Heimsieg, den ersten Platz in ihrer Staffel! Wir gratulieren Euch zu eurer Herbstmeisterschaft!

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Spielbericht 10. Spieltag E1-Junioren SV Altlüdersdorf II - Eintracht Bötzow I 0:12 (0:5)

Um 15:30 Uhr fahren wir vom heimischen Sportplatz in Richtung Altlüdersdorf-hoffentlich ist die B96 frei, sonst wird’s knapp! Alles läuft gut, wir kommen pünktlich an.

54 Sekunden nach dem Anpfiff wird der Bötzower Fangemeinde, trotz der kalten Witterung, warm ums Herz. Hannes bringt den Eckstoß von rechts vors Tor und Marc schießt zum 0:1 ein. Altlüdersdorf steht von Spielbeginn an, mit der gesamten Mannschaft in der eigenen Hälfte. Es ist schwer für unsere Junioren, vor das gegnerische Tor zu kommen. In der achten Minute spielt Hannes einen langen Ball vor das Tor der Altlüdersdorfer Junioren, Tommy ist zur Stelle und kann den Ball zum 0:2 ins Tor lenken. In der neunten Spielminute schießt Björn aus der zweiten Reihe aufs Tor. Der Torhüter ist auf der Hut und lenkt den Ball über die Latte. Fünf Minuten später trifft Hannes mit einer Bogenlampe, fast von der Mittellinie, zum 0:3. Ok, auch ein Weg, die dicht gestaffelt stehenden Junioren aus Altlüdersdorf zu überwinden. In der 17. Minute versucht Björn aus gut zwölf Metern Entfernung sein Glück und trifft zum 0:4. In der letzten Spielminute der ersten Hälfte trifft Fabio zum 0:5, nachdem er im Zusammenspiel mit Björn mit drei/vier schnellen Pässen das halbe Spielfeld und die gegnerische Mannschaft überlaufen hat.
In der 28. Minute lenkt Jonathan, nach Eckstoß von Björn, den Ball zum 0:6 ins Netz. Der Knieschuss von Jonathan drei Minuten später findet nicht sein Ziel, sondern fliegt über die Latte. 33. Spielminute, Björn schießt, der Ball knallt gegen den rechten Innenpfosten, von dort rollt er gegen den linken und landet zum 0:7 im Netz- Billard kann Björn auch! Das 0:8 erzielt dann Jonathan, nach Zuspiel von Malwin, in der 35. Minute. Eine Spielminute später trifft Fabio zum 0:9, nach Zuspiel von Hannes. In der 39. Minute wird auf Freistoß für Altlüdersdorf, in aussichtreicher Torentfernung, entschieden. Serafin, der zuvor eigentlich kaum beschäftigt war, ist auf dem Posten. Er lenkt den Ball zuerst gegen die Latte, hat den zu Boden fallenden Ball aber dann sicher. In der 42. Minute spielt Tommy Malwin an, der zum 0:10 einschießt. Das 0:11 und 0:12 erzielt wieder Malwin, in der 48.und 49. Minute jeweils nach Zuspiel von Marc. Wie auch in dem Spiel der letzten Woche, ist Malwin damit wieder ein waschechter Hattrick gelungen.

Was soll man da noch schreiben? Gut gemacht E1 Junioren!

Der E2 gratulieren wir zum Heimsieg und zum ersten Tabellenplatz in ihrer Staffel!

Malwin Arndt, Björn Berghahn, Tommy-Lee Birkner, Marc Belchev, Alexander Breuer, Christian Breuer, Hannes Fenrych (SF), Fabio Goronzy, Jonathan Palm, Serafin Schummert, Robert Wiebe

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Spielbericht 9. Spieltag E1-Junioren BSC Fortuna Glienicke - Eintracht Bötzow I 0:8 (0:3)

Bei herrlichem Fußballwetter treten wir die Fahrt in die Bieselheide an.
Nach dem sich die Mannschaft umgezogen hat und mit den neuen Trainingsanzügen die Kabine verlässt, suchen wir händeringend eine Ecke, um uns warm zu machen.
Auf dem Kunstrasen laufen drei Spiele! Eines davon bestreitet die E2 aus Bötzow, Glückwunsch zum Sieg!
Nicht versäumen möchte ich dem Sponsor der Trainingsanzüge zu danken:
Fa. F + S Baumontagen; Frank Fenrych und Dietmar Städter!

Nachdem nun das Spiel der zweiten zu Ende und der Platz neu aufgebaut ist, können wir starten. Dazu ist klarzustellen, dass das keine Kritik in Richtung der Fortuna ist, die uns super freundlich empfangen haben!

Anpfiff, dass Spiel plätschert so dahin. Die Bötzower Junioren spielen in Zeitlupe! In der fünften Minute fällt das 0:1. Niki bringt von rechts einen Eckstoß in den Strafraum, den ein Glienicker Spieler nur noch ins eigene Tor lenken kann. Gemächlich geht es weiter. In der siebten Minute nimmt Björn, der wieder durch seinen beispielhaften Einsatzwillen auf sich aufmerksam machte, einem Gegenspieler den Ball ab. Spielt mit Überblick Malwin an. Malwins ersten Schuss kann der Glienicker Keeper noch abprallen lassen, sein Nachschuss landet im Netz, 0:2. In der zwölften Minute spielt wieder Björn den klugen Pass in den freien Raum zu Malwin. Malwin erläuft den Ball und verwandelt zum 0:3. In der 15. Minute bringt Niki noch einen Eckball, der am Pfosten abprallt, in der 22. Minute trifft Tommy die Latte. Die letzte Minute der ersten Halbzeit: Hannes wartet vor dem Glienicker Tor auf den Ball, wird von Tommy gesehen. Tommy spielt ab, Hannes triff, Halbzeitstand 0:4. Trotz der vier Tore sehen die Zuschauer eine Bötzower Mannschaft im Flutlicht, die irgendwie ohne Druck spielt.

Vielleicht haben unsere Junioren das Spiel ihrer Vorbilder gegen Schweden gesehen und beginnen die zweite Halbzeit druckvoller. Das schafft Möglichkeiten für die Fortuna. In der 29. Minute wird ihnen ein Freistoß in aussichtsreicher Entfernung zum Bötzower Tor zugesprochen. Serafin hält den Schuss sicher. Als ob Björn den Gegnern zeigen möchte wie es geht, verwandelt er einen Freistoß, drei Minuten später, zum 0:5. In der 35. Minute ist Fabio im Pech und trifft den Pfosten nach einem Eckstoß. In der 37. Minute läuft der Bötzower Abwehr ein Glienicker davon. Serafin läuft raus, wirft sich vor den gegnerischen Spieler, nimmt ihm den Ball vom Fuß und hält so seinen Kasten sauber. Zwei Minuten später verfehlt Fabio knapp das Glienicker Tor. In der 41. Minute hält der glänzende Glienicker Torhüter den scharfen Schuss von Niki. Um zu verdeutlichen, wie die Bötzower die Schlagzahl in der zweiten Halbzeit erhöht haben, sei noch erwähnt, dass Malwins und Fabios Schüsse in der 46. und 47. Spielminute das Glienicker Tor nur knapp verfehlten. Dafür trifft dann Malwin in der 48. Minute, von halb links in das rechte Dreiangel des Glienicker Tores zum 0:6. Nur eine Minute später landet dann Malwins Schuss aus der zweiten Reihe auch im Ziel, 0:7. Als ob Hannes in der letzten Spielminute Malwins Hattrick ermöglichen wollte, schießt er von halbrechts nicht selbst. Stattdessen spielt er den Ball so genau und scharf vor das Glienicker Tor, dass Malwin nur noch den Fuß zum 0:8 Endstand hinhalten musste.

Nicht unerwähnt darf bleiben, dass Christian wieder mit viel Überblick seine Abwehr organisierte und so ein Garant für den heutigen Erfolg war.

Beim Thema Überblick soll auch der Schiedsrichter nicht unerwähnt bleiben. Viele Leser erwarten jetzt Kritik! Nein, ganz im Gegenteil! Der Schiri leitete das Spiel zu jeder Zeit souverän, neutral und altersgerecht. Die getroffenen Entscheidungen wurden sogar dem Trainerteam erklärt- DANKE dafür!

Malwin Arndt, Björn Berghahn, Tommy-Lee Birkner, Christian Breuer, Hannes Fenrych, Fabio Goronzy, Nikolas von der Heyden (SF), Paul Mielau, Jonathan Palm, Serafin Schummert, Robert Wiebe

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Spielbericht 8. Spieltag E1-Junioren Eintracht Bötzow I - FSV Germendorf 10:0 (5:0)


Oh Mann, der Erste gegen den Zweiten, ein deutlicher Sieg war nicht zu erwarten und dann das …………

In der dritten Spielminute treten unsere Junioren den zweiten Eckstoß! Hannes bringt den Ball vors Tor, Malwin hält den Fuß hin, 1:0! Das Tor in der neunten Spielminute leitet Serafin, der wieder im Tor stand, ein. Zuerst fängt er total abgeklärt einen hohen Ball, wirft schnell zu Paul, der läuft, flankt vors Tor und Marc schiebt ein, 2:0. Eine Minute später trifft Malwin, nach Freistoß von Hannes, die Latte. Wieder eine Minute später rutscht Marc an der Flanke von Paul vorbei! In der 13. Spielminute verwandelt Hannes direkt zum 3:0 mit einem Freistoß. Leider schießt Paul in der 15. Minute, mit rechts, knapp am Tor vorbei! Dass die Germendorfer Junioren Fußball spielen können, zeigen sie eine Minute später, als einer ihrer Spieler aus gut 15 Metern den Ball gegen Serafins Latte knallt. Noch in der gleichen Minute landet Malwins Schuss knapp neben dem Germendorfer Kasten. 17. Minute Eckstoß Bötzow. Paul läuft an und spielt zu Hannes zurück! Da stehe ich und denke, warum macht er denn so etwas!? Noch nicht zu Ende gedacht, knallt Hannes den Ball zum 4:0 in Netz- ach so! In der 23. und 24. Minute wieder Paul, der heute wieder rackert und schuftet, aber nicht mit dem nötigen Glück gesegnet ist ein Tor zu schießen, knapp am Tor vorbei. In der letzten Spielminute der ersten Halbzeit bedient Paul Tommy, der zum Halbzeitstand 5:0 einschießt.
Gleich nach dem Spielbeginn zur zweiten Halbzeit hält Serafin einen Germendorfer Freistoß und ein zweiter Schuss knallt gegen seine Latte! Wachgerüttelt nach diesen Aktionen, verwandelt Tommy, in der 28. Minute, mit dem Kopf zum 6:0, nach einem Eckball von Hannes. In der 33. Minute zeigt Tommy wieder vollen Einsatz und spielt einen hohen Ball von der Torauslinie noch in Richtung Germendorfer Kasten, der Torwart hält. Die Germendorfer Junioren versuchen weiter alles, aber der Schuss in der 34. Minute geht knapp an Serafins Tor vorbei. In der 36. Spielminute legt Fabio sehenswert vor dem Germendorfer Tor auf Tommy ab, der dann genauso sehenswert von halbrechts oben links zum 7:0 einschießt. Tommy „bedankt“ sich bei Fabio mit einem hohen Zuspiel in der 38. Minute. Den Ball nimmt Fabio souverän mit der Brust an und trifft zum 8:0. Das 9:0 leitet dann Niki ein. Niki gibt den Ball an Fabio weiter, Fabio spielt mit Überblick Tommy an, der dann einschießt, 40. Spielminute. Zwei Minuten später lenkt Serafin einen aus einem Eckstoß resultierenden, scharf auf sein Tor geschossenen Ball noch über die Latte. Sieben Minuten vor Schluss holt Fabio den Ball von der Germendorfer Torauslinie, spielt zurück zu Niki, der zum 10:0 einschießt.

Es war nicht zu erwarten, dass unsere Junioren so deutlich gewinnen. Vielleicht ist das auch das Ergebnis der zahlreich erschienenen Zuschauer!
 
  Online seit dem 26.07.2007. Heute waren 2 Besucher hier!  
 
Haftungsausschluß sg-eintracht-boetzow.de.tl versteht sich als Informationsseite und stellt den Besuchern Daten zur Verfügung die ausschließlich zu Informationszwecken oder dem perönlichen Gebrauch dienen. Der Inhalt unserer Webseiten ist urheberrechtlich geschützt, somit bedarf die Änderung, Weiterverarbeitung oder das Kopieren der Inhalte der vorherigen Zustimmung von sg-eintracht-boetzow.de.tl. Der Inhalt des Gästebuches unterliegt nicht unserer Kontrolle, daher übernehmen wir für den Inhalt des Gästebuches keine Haftung. sg-eintracht-boetzow.de.tl ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.