Eintracht Bötzow e.V.
  E - Berichte 11_12
 
 

17. Spieltag - Spielbericht E-Junioren SpG Flatow/Beetz – Eintracht Bötzow 1:5 (0:3)

Für die Bötzower Junioren das letzte Punktspiel der Saison 2011/2012. Der Staffelsieger steht fest und die Bötzower fahren hoch motiviert, ihren zweiten Platz zu bestätigen, nach Flatow. Schade, denn als die ersten dort ankommen, erhalten sie die Information, dass wir nach Sommerfeld müssen! In Sommerfeld angekommen, fängt es auch noch an zu regnen und die Temperaturen sind auch nicht der Jahreszeit entsprechend.

Nachdem die Gastgeber das Spiel eröffnet haben, sehen wir zwei Mannschaften, die sich zunächst versuchen an den feuchten und rutschigen Platz zu gewöhnen. Der Gegner wird vorsichtig „abgetastet“ – neun Minuten passiert eigentlich nichts. Dann ziehen die Bötzower das Tempo an. Davon völlig überrascht, sieht die Abwehr der Platzherren eigentlich nur zu, wie Serafin von der Strafraumgrenze auf das Tor zu läuft. Der Torwart versucht noch alles um den Treffer zu verhindern. Aber Serafin schiebt den Ball unaufgeregt, mit dem rechten Außenrist, an dem am Boden liegenden Keeper vorbei zum 0:1 ins Netz. Jetzt bleiben die Bötzower Junioren dran. Kommen immer wieder gefährlich vor das Tor der Spielgemeinschaft. Malwin ist in der 16. Minute nur einen Schritt zu spät, um den vor das Tor geschlagenen Ball in die Maschen zu schieben. In der 22. Minute spielen sich Paul B. und Julius mehrfach den Ball fast ungehindert vor dem Tor zu, Julius trifft, mit dem linken Fuß, leider nur den linken Pfosten. Nur eine Spielminute später wird, der vor dem gegnerischen Tor lauernde, Paul B. angespielt, der das 0:2 erzielt. Nach dem folgenden Anstoß der Spielgemeinschaft, erobern unsere E-Junioren sofort wieder den Ball. Über links läuft Paul M. der gegnerischen Mannschaft weg und drischt den Ball zum 0:3 Halbzeitstand ins Netz.
Die erste Halbzeit bestimmten klar die Bötzower E-Junioren! Die Angriffsversuche der E-Junioren der Spielgemeinschaft wurden im Mittelfeld, auch durch die aufgerückte Abwehr, unterbunden. Meiner Ansicht nach hatte Alex, unser Torhüter nur einen Ball zu halten.
Jetzt schnell in die Kabine, für die zweite Hälfte kurz aufwärmen.

Zum Beginn der zweiten Halbzeit, versuchen sich die Gastgeber zu zeigen. Ein Fernschuss kommt auf das Bötzower Tor, den Alex sicher fangen kann. Unsere Mannschaft drängt nicht mehr so auf ein Tor. Nach dem zweiten Foulspiel gegen Niki, pfeift der Schiedsrichter dann doch einen Freistoß. Von meinem Standpunkt aus, hätte es ein Strafstoß sein müssen-egal, bei diesem Spielstand! In ca. 1,50 Metern Entfernung vom Ball, stellen die Platzherren eine Mauer. Der Schiedsrichter lässt sie gewähren und gibt den Ball frei. Ein paar Minuten später, eine ähnliche Situation vor unserem Tor. Mit einem Schmunzeln sehe ich, wie auch die Bötzower eine Mauer stellen, die viel zu nah am Ball steht. Jetzt will der Schiedsrichter den Abstand korrigieren- nee! Sonst bin ich immer der Meinung, dass der Schiedsrichter entscheidet und Schluss! So aber nicht! Die Mauer blieb genau so stehen!
In der 40. Minute kann der Torhüter der Spielgemeinschaft den scharf geschossenen Ball von Hannes nicht festhalten und Malwin vollendet die Vorarbeit, 0:4. Fast noch in der gleichen Minute erzielt dann die Mannschaft aus Flatow/Beetz das 1:4. Die Gastgeber werfen nun alles nach vorn. Mit dem Ergebnis, dass unser Stürmer Tommy immer wieder allein vor den gegnerischen Tor steht. Dass das so nicht gut gehen kann, zeigt Tommy dann in der 47. Minute, als er angespielt wird und zum 1:5 trifft.

Mit diesem Ergebnis verabschieden sich die Bötzower Junioren aus der Saison 2011/2012 und erreichen den 2. Platz in der Staffel. Ein Ergebnis, auf das die Mannschaft stolz sein kann und die Trainer sind!
Zum Glück sind vor dem Saisonbeginn 2012/2013 noch einige Freundschaftsspiele und Turniere zu bestreiten, in denen die Mannschaft weiter zeigen kann, wie viel Spaß sie am Fußball haben.

Malwin Arndt, Julius Beyer, Tommy-Lee Birkner, Alexander Breuer, Christian Breuer, Paul Burkhardt, Hannes Fenrych, Fabio Goronzy, Nikolas v. d. Heyden (SF), Paul Mielau, Serafin Schummert, Emely Stöckert

14. Spieltag Blau-Weiß Leegebruch – Eintracht Bötzow 1:1 (1:0)

Auf zum Tabellenführer! Die E-Junioren aus Leegebruch, konnten bis jetzt alle Mannschaften besiegen, außer … Bötzow. Das Hinspiel endete unglücklich unentschieden!

Zu diesem schweren Spiel, musste unsere Mannschaft auch noch ohne Niki antreten. Niki liegt im Krankenhaus, weil sein Blinddarm entfernt werden musste. Niki, wir wünschen Dir gute Besserung!

Beim Umziehen schwören sich unsere E-Junioren ein! Alle wollen dem Tabellenführer die erste Niederlage bescheren.
Dann stehen sie auf dem Platz und aus dem Tatendrang wurde Respekt!
Viel zu zurückhaltend begegnen sie Leegebruch. Olli verhindert in der dritten Spielminute durch zwei sehenswerte Aktionen, den frühen Rückstand!
Aber in der sechsten Spielminute ist es dann soweit: Leegebruch fängt einen Torwartabstoß ab. Der ballführende Spieler wird nicht konsequent genug attackiert und lässt sich natürlich nicht lange bitten zum 1:0 einzuschießen.
Die Bötzower Aktionen enden meistens vor dem Strafraum der Leegebrucher, weil kein Bötzower Mitspieler mitgelaufen ist, Leegebruch regelmäßig mit drei Spielern verteidigte, die dann natürlich leichtes Spiel hatten den Ball unter Kontrolle zu bringen. In der 15. Spielminute stürmen endlich mal drei Bötzower Junioren in die gegnerische Hälfte. Der Ball wird vor das Tor gebracht, Paul B. will ihn ins Tor schieben, der Torwart geht auch zum Ball und Paul liegt am Boden. Der Schiedsrichter entscheidet auf Strafstoß, was zunächst egal ist- was ist mit Paul?
Pauls Knie blutet, aber nach kurzer Pause ist er dann wieder einsatzbereit!
Zum Strafstoß: Julius tritt gegen den Torwart an, der hält! Im Jubel der Leegebrucher Fangemeinde geht der Pfiff des Schiedsrichters unter, ein Spieler war in den Strafraum gelaufen- Wiederholung. Jetzt schießt Paul M., leider rechts am Tor vorbei. Die restliche Spielzeit der ersten Halbzeit verlief wie schon beschrieben.
Die wenigen Eckstöße unserer E-Junioren brachten keine Gefahr für das Leegebrucher Tor, dafür hatten die Abwehr und Olli viel zu tun, einen Treffer zu verhindern.
Zum Beginn der zweiten Halbzeit spielen die Bötzower mit mehr Druck. Der Grund dafür waren nicht nur die zwei/drei Veränderungen in der Aufstellung, sondern vielmehr die Einsicht gewinnen zu können. In der 38. Minute bringt Hannes einen Eckstoß so scharf vor das Leegebrucher Tor, dass der Abwehrspieler diesen nur noch ins eigene Tor lenken kann, 1:1. Noch mit dem Aufwind des Ausgleichstreffers fasst sich Till in der 40. Minute ein Herz und zieht aus gut 18 Metern ab. Der Ball prallt von der Latte ab. Schade, den hätte der Torhüter nicht gehabt. In den verbleibenden zehn Minuten konnten weder unsere noch die Leegebrucher Junioren mit zwingenden Aktionen vor das gegnerische Tor kommen.

Im Ergebnis bleibt, dass unsere E-Junioren die Mannschaft sind, die Leegebruch nicht besiegen kann. Der Blick in die Tabelle zeigt zwei unentschieden, das waren wir!

Malwin Arndt, Julius Beyer, Christian Breuer, Paul Burkhardt, Tim Döhring, Hannes Fenrych, Till Geppert (SF), Paul Mielau, Serafin Schummert, Oliver Stein, Emely Stöckert


13. Spieltag E-Junioren Eintracht Bötzow – FC 98 Hennigsdorf III     4 : 0   (2 : 0)
Bei herrlichem Fußballwetter legen sich die E-Junioren aus Hennigsdorf den Ball zum Anstoß zurecht. Elisa, die den nicht immer einfachen Part des Schiedsrichters übernommen hat, pfeift an. Die Bötzower Kicker laufen, erobern den Ball, Paul M. flankt von links vors Tor, Julius schiebt den Ball zum 1:0 ins Netz. Der Blick auf die Uhr: Erst 26 Sekunden waren gespielt! Zumindest für die Bötzower E-Junioren war das, das schnellste Tor der Saison!
Die Gäste legten sich erneut den Ball zum Anstoß zurecht und unsere E-Junioren stellten sich sichtbar konzentriert auf ihre Positionen. In der achten Spielminute spielt Hannes, mit dem Blick für den besser stehenden, den Ball von rechts quer über den Platz zu Paul M.. Der wartet nicht lange und verwandelt zum 2:0.
Die restlichen 17 Minuten der ersten Halbzeit, können die Bötzower ihre Gäste vom eigenen Tor fern halten. Wenn sie dann doch einmal auf das Tor schossen, hielt Alex
sein Tor sauber. Leider waren auch die mit sehenswerten Spielzügen erarbeiteten Chancen der „Platzherren“ nicht von Erfolg gekrönt.
Zehn Minuten sind in der zweiten Halbzeit gespielt, als der Hennigsdorfer Keeper einen Ball nicht festhalten kann. Er wirft sich dann auf den Boden, um ihn doch noch zu sichern, das gelingt ihm nicht und Julius schiebt zum 3:0 ein. Ein Tor, das zu einigen Diskusionen führte. Der Hennigsdorfer Trainer sah die Situation so, dass sein Torwart den Ball sicher hatte, bevor er ins Tor geschoben wurde. Von meinem Standort konnte ich es nicht sehen. Elisa stand gut zum Ball und hat entschieden, dass das Tor regulär war. Zwei Minuten später, 37. Spielminute, setzt sich Malwin rechts durch. Läuft von der Mittellinie in Richtung Hennigsdorfer Tor, lässt zwei/drei Gegenspieler stehen und schießt. Im Ergebnis landet der Ball zum 4:0 im Tor. Die Bötzower Junioren erklären mir, dass es sich um ein Eigentor gehandelt hat. Da noch zwei andere Bötzower vor dem Tor standen, sah es für mich so aus, als ob da noch ein anderer Bötzower Fuß gestochert hat- egal.

Die Bötzower E-Junioren haben gezeigt, dass sie in der Lage sind mit Geduld und Spielfreude ihre Chance zu suchen. Und dies, auch wenn die gegnerische Mannschaft fast durchweg ein Jahr älter ist - Jahrgang 2001!

Malwin Arndt, Björn Berghahn, Julius Beyer, Tommy-Lee Birkner, Alexander Breuer, Christian Breuer, Hannes Fenrych, Till Geppert, Nikolas van der Heyden (SF), Paul Mielau, Serafin Schummert

12. Spieltag E-Junioren  Birkenwerder BC II - Eintracht Bötzow    0 : 18   (0 : 7)
Der letzte Spielbericht schloss mit: “Wir arbeiten an der Chancenverwertung ……“!
Am 12. Spieltag stand Birkenwerder auf dem Plan. Die Mannschaft, die in der Hinrunde klar besiegt wurde, aber auch die Mannschaft, die gegen Bergfelde, genau wie unsere E-Junioren, unentschieden gespielt hat. Entsprechend war ein ausgeglichenes Spiel zu erwarten.
Bis zur sechsten Minute tasteten sich die Mannschaften ab. Schon eine Minute später nimmt Niki den Gegnern den Ball ab, spielt mit Überblick Paul M. an, der zum 0:1 einschießt. Nach dem folgenden Anstoß sind die Bötzower Junioren sofort wieder in Ballbesitz. Paul M. und Julius laufen mit dem Ball aus der eigenen Hälfte, lassen den Spielern aus Birkenwerder keine Chance, in dem sie sich ständig den Ball zu spielen und Julius krönt dieses Zusammenspiel in der neunten Minute mit dem 0:2. Nur drei Minuten später trifft dann Paul M. aus spitzem Winkel zum 0:3. In der 13. Minute schiebt Malwin zum 0:4 den Ball ins Netz. Julius ist dann in der 15. und 17. Minute erfolgreich. Zum Halbzeitstand von 0:7 trifft dann Tommy, der beim Torhüter von Birkenwerder auf den Eckstoß von Paul M. wartet und den Ball, den der Keeper nicht festhalten kann, einschiebt.
Was sollen die Trainer in der Halbzeitpause an so einer Leitung kritisieren? Außer, dass 90% des Bötzower Spiels über die linke Seite abgewickelt wurde!
Nach dem Bötzower Anstoß zur zweiten Hälfte änderte sich zunächst nichts: Emmy (links) zu Julius 0:8. Aber jetzt, 31. Minute Hannes zu Fabio, der Tommy anspielt, 0:9. Nach dem Anstoß läuft das Spiel wieder in Richtung des Tors von Birkenwerder,
Paul. M. schießt einmal, der Torwart lässt abprallen, Paul M. schießt ein zweites Mal, ein Fuß dazwischen, Paul M. schießt ein drittes Mal: 0:10. In der 34. Minute zieht Malwin einfach einmal aus ca. zehn Metern von halbrechts ab. Der Ball landet oben links, zum 0:11, im Tor. Nur eine Minute später versucht Julius von gleicher Position auch sein Glück und trifft zum 0:12. Wieder nur eine Minute später, wir sind in der 36. Spielminute, erzielt Julius das 0:13. In der 37. Minute ist wieder die rechte Seite in Aktion. Malwin spielt Hannes an, der aus gut zehn Metern den Ball zum 0:14 ins Netzt drischt. Die Bötzower E-Junioren kommen in der 39. Minute wieder über links, so dass Till aus ca. 20 Metern zum 0:15 einschießt. Dass das kein Zufall war, zeigt uns Till dann zwei Minuten später und trifft zum 0:16. In der 45. Minute zieht dann wieder Hannes den Ball aufs Tor, der Ball prallt von einem Abwehrspieler ins Netz. Den Schlusspunkt mit dem 0:18 setzt dann Emmy, in der 48. Spielminute- wieder die Bötzower linke Seite!!
Ein Spiel, in dem die Bötzower E-Junioren gezeigt haben, dass sie Fußball spielen können. Aber nicht nur die hier Erwähnten sondern auch Christian, der in der Abwehr eingesetzt, über die gesamte Zeit das Spiel beobachtet, durch energisches Eingreifen und dann kluges Abspiel verhindert hat, dass Birkenwerder gefährlich vor das Bötzower Tor kommt. Oliver unser Torhüter, der sich nicht so recht in Szene setzten konnte, aber zu jeder Zeit einsatzbereit war und Niki, der für den Erfolg im Mittelfeld geschuftet hat. Nicht zu vergessen sind die vier mitgereisten, nicht eingesetzten Spieler. Alexander, Paul B., Robert und Jonathan, die gekommen waren, die aktiven Spieler anzufeuern! Eine Mannschaftsleitung, die die Trainer stolz macht!

Malwin Arndt (SF), Julius Beyer, Tommy-Lee Birkner, Christian Breuer, Hannes Fenrych, Till Geppert, Fabio Goronzy, Nikolas van der Heyden, Paul Mielau, Oliver Stein, Emely Stöckert

E-Junioren 11. Spieltag Eintracht Bötzow – 1. SV Oberkrämer II   5 : 2 (1 : 0)
...das ging nochmal gut!
Die erste Halbzeit ist mit wenigen Worten zu beschreiben:
Ein Spiel in der Hälfte des 1. SV, die Eintracht traf den Pfosten oder die Latte bzw. verfehlte das Tor, den Rest hielt der Torwart. Die E-Junioren des 1. SV Oberkrämer kamen lediglich zweimal in die Spielhälfte der Eintracht. Das Tor wurde in der zwölften Minute erzielt-ein Eigentor. Tommy schoss aufs Tor, ein Abwehrspieler will seinen Job machen, lenkte den Ball aber ins eigene Netz.
Nach dem Seitenwechsel zeigen die Gäste, dass sie auch Fußball spielen können.
Zwei Minuten nach dem Wiederanpfiff erzielen sie den Ausgleich. Die E-Junioren wollen nun mit aller Macht den Torerfolg, der einzige, der noch in der eigenen Spielhälfte steht, ist unserer Torhüter Alex. In der 31 Minute wird ihnen das zum Verhängnis. Oberkrämer nimmt der Eintracht in der eigenen Hälfte den Ball ab und stürmt zielstrebig in Richtung Bötzower Tor. Die Abwehr kommt nicht hinterher und Alex sieht sich zwei Gegenspielern gegenüber, die ihm keine Chance lassen 1:2. Sechs Minuten müssen wir warten, bis Björn, nach Zuspiel von Paul B., den Ausgleich erzielt. In der 41. Minute ist es wieder Paul B., der mit Übersicht den besser stehenden Malwin bedient, so dass dieser zur lang ersehnten Führung einschießen kann. In der 46. Minute steht Paul M. richtig, um den Ball, den der gegnerische Torwart nicht festhalten kann, zum 4:2 ins Tor zu schieben. Den Schlusspunkt setzt dann Paul B. mit dem Treffer zum 5:2, nach einem Zuspiel von Björn. In der zweiten Halbzeit haben unsere E-Junioren gezeigt, dass sie Tore schießen können! Wir arbeiten weiter an der Chancenverwertung und freuen uns auf das nächste Spiel!

Malwin Arndt, Björn Berghahn, Tommy-Lee Birkner, Alexander Breuer, Christian Breuer, Paul Burkhardt, Hannes Fenrych, Fabio Goronzy, Nikolas van der Heyden (SF), Paul Mielau, Serafin Schummert, Robert Wiebe

E-Junioren 10. Spieltag  SV Bergfelde II - Eintracht Bötzow    1 : 1  (1 : 1)
In dem ersten Spiel der Rückrunde konnten die Bötzower E-Junioren das neue Vereinsheim des SV Bergfelde in Augenschein nehmen. Die angereisten Bötzower freuten sich für die Bergfelder, dass sie nun in einem großzügigen, gut gelungenen Gebäude unterkommen.
Die Bergfelder gewannen die Seitenwahl, entschieden sich für eine Spielhälfte, so dass unseren Bötzowern der Anstoß zugesprochen wurde. Mit diesem Anstoß begann der Sturm auf das Bergfelder Tor. Immer wieder scheiterten die Bötzower E-Junioren an den 14 verteidigenden Füßen oder dem hervorragenden Torhüter. In der 13. Spielminute kamen die Gastgeber plötzlich vor das Bötzower Tor und schlossen zum 1:0 ab. Weiter rannen unsere E-Junioren glücklos und fast schon verzweifelnd gegen die Bergfelder an. In der letzten Minute der ersten Halbzeit können die Bötzower den Ball durch die Bergfelder Spieler durch stochern, Paul B. spitzelt den Ball zu Julius, der den erlösenden Ausgleich erzielt.
Schon zu Beginn der zweiten Halbzeit, unmittelbar nach dem Anstoß, nehmen unsere E-Junioren den Platzherren den Ball ab und zeigen so, dass sie das Spiel gewinnen können, gewinnen wollen. Die Bötzower Abwehr wackelt in der zweiten Hälfte nur ein einziges Mal, in der 43. Minute. Olli, unser Torhüter, war schon überwunden, aber Emmy kann den Ball, bevor er die Torlinie passiert hat, zurück ins Feld spielen. Trotzdem unsere E-Junioren alles versuchten, war es ihnen nicht vergönnt den Ball im Bergfelder Tor unterzubringen.

Ein Spiel, das auch den mitgereisten Eltern und Fans alles abverlangte, da die vielen vergebenen Chancen den Puls auf hohem Niveau hielten.

Malwin Arndt, Julius Beyer, Tommy-Lee Birkner, Christian Breuer, Paul Burkhardt, Hannes Fenrych, Till Geppert, Fabio Goronzy, Nikolas van der Heyden (SF), Paul Mielau, Oliver Stein, Emely Stöckert

E-Junioren Pokal Eintracht Bötzow : 1. SV Oberkrämer II   9 : 0  (3 : 0)
In der ersten Runde des Kreispokals empfingen unsere E-Junioren die Mannschaft des 1. SV Oberkrämer, gegen die sie schon am 2. Spieltag anzutreten hatten.
Schon in der zweiten Spielminute fängt Paul B. einen Abstoß ab, schießt auf das Tor, Björn steht richtig, um den vom Torwart zuerst gehaltenen Ball zum 1:0 einzuschießen. Zwei Minuten später flankt Niki vor das Tor der gegnerischen Mannschaft und Tommy schiebt zum 2:0 ein. Es folgt eine gute viertel Stunde, in der unsere E-Junioren weiter das Spiel bestimmen. Aber erst in der 20. Spielminute kann Fabio, mit einem Schuss aus gut acht Metern Entfernung, die Führung auf ein beruhigendes 3:0 ausbauen. Nach dem Seitenwechsel reißen die Bötzower E-Junioren nach drei Minuten die Arme hoch. Niki hatte den Ball vor das Tor geflankt und Malwin zum 4:0 eingeschossen. Nur eine Minute später, wir sind in der 29. Spielminute, legt Serafin den Ball für Björn vor, 5:0. Nach dem folgenden Anstoß kommen die Oberkrämer Junioren über nur drei Stationen gefährlich vor das Bötzower Tor. Alex, der eigentlich bis dahin nichts zu tun hatte, ist hellwach und pariert den Ball. Die folgende Ecke brachte keine nennenswerte Chance für die Spieler aus Vehlefanz. In der 34. Minute zeigten unsere E-Junioren wieder wie schön Fußball sein kann: Malwin läuft rechts mit dem Ball, flankt vor das Tor, Serafin lässt mit Übersicht abprallen und Björn trifft zum 6:0. In der 39. Spielminute spielen die Bötzower den Ball hoch in den gegnerischen Strafraum, Paul B. nimmt ihn an, schießt aufs Tor, der Torwart hält, Hannes bekommt den Abpraller und trifft zum 7:0. Das 8:0 in der 45. Minute bereitet dann wieder Malwin von seiner rechten Seite vor. Er spielt zu Hannes, der dann einschießen kann. In der letzten Spielminute schaltet sich Christian in den Angriff ein, spielt zu Niki der zum Endstand einschießt.
Bemerkenswert ist die Fairness des 1. SV Oberkrämer. Trotz der hohen Niederlage und dem damit verbundenen Frust, kam es zu keiner Zeit zu unfairen Aktionen. Mädels und Jungs aus Vehlefanz, lasst den Kopf nicht hängen, bleibt im wahrsten Sinne des Wortes am Ball und der Erfolg wird kommen.

Malwin Arndt, Björn Berghahn, Alexander Breuer, Christian Breuer, Tommy-Lee Birkner, Paul Burkhardt, Hannes Fenrych, Fabio Goronzy, Nikolas van der Heyden (SF), Serafin Schummert, Oliver Stein, Robert Wiebe

6. Spieltag E-Junioren SV Glienicke II - Eintracht Bötzow    3 : 3  (2 : 0)
Und da ist wieder unser Problem: "Das Runde muss in das Eckige." Sepp Herberger
Fast hätte man den Bericht des Spiels gegen Leegebruch kopieren können.
Zweite Spielminute Till spielt den Ball von links vors Tor, Niki verpasst knapp. Eine Minute später: Wieder Till zu Tommy, der Torwart hält. Vierte Minute Julius schießt, der Torwart lenkt den Ball ins Aus. Der Eckball wird vors Tor gespielt, Tommy mit dem Kopf, der Torwart hält. In der siebten Minute laufen die Glienicker Junioren durch die Mitte in Richtung Bötzower Tor. Bis auf unser letzter Mann Christian kann sich ihnen keiner mehr in den Weg stellen. Aus der gegnerischen Hälfte kommt Till gelaufen, jetzt auf gleicher Höhe mit dem Glienicker, nimmt er ihm den Ball ab und kann ihn ins Seitenaus spielen, damit die anderen Bötzower E-Junioren nachrücken können. Bis zur 21. Minute sehen wir ein Spiel mit guten Aktionen auf beiden Seiten, aber keine war wirklich zwingend. In der genannten Minute landet der Bötzower Abstoß in der Spielfeldmitte bei einem Glienicker Spieler. Der läuft zwei, drei Schritte und schießt einen hohen Ball, der genau unter die Latte unseres Tores passt, 1:0. Mit dem Aufwind des Erfolges stürmen die Glienicker gleich weiter. Schießen in der 22. Minute auf unser Tor, Alex kann den Ball nicht festhalten, ein Glienicker steht bereit, 2:0. In der ersten Halbzeit kam Niki, nach einem Foulspiel, zu Fall und blieb am Boden liegen. Aufgrund starker Schmerzen im linken Handgelenk, fuhren sein Vater und die Großeltern mit ihm sofort ins Krankenhaus. Natürlich war diese Situation Thema in der Halbzeitpause. So etwas schafft Respekt vor dem Gegner, macht aber auch wütend.
Die zweite Halbzeit begann wie die erste. 26. Minute trifft Julius die Latte. 30. Minute Malwin schießt rechts am Tor vorbei. In der 31.Minute sehen wir einen Doppelpass von Julius und Malwin, nach dem dann Julius zum 2:1 trifft. Noch dachten alle mitgereisten Bötzower endlich. Da liegt der Ball schon wieder im Bötzower Netz, 3:1. Aber eins muss man unseren E-Junioren lassen, sie machten weiter Druck- vielleicht auch ein wenig für ihren Mannschaftkameraden Niki. So wühlt sich Julius in der 35. Minute regelrecht durch die Glienicker Junioren und schließt dann auch noch zum 3:2 ein. Zwei Minuten vor Schluss liegt der Ball im Glienicker Netz 3:3. Eine relativ undurchsichtige Aktion. Fest steht nur es war ein Eigentor, aber dann doch erzwungen von Tommy, der den Ball aus Bötzower Sicht zuletzt berührte und den Glienicker Gegenspieler auch zu diesem entscheidenden Fehler „zwang“. Eine Minute später traf dann Julius noch einmal die Latte.
Nach dem Abpfiff war das Ergebnis für unsere E-Junioren zweitrangig, alle wollten wissen wie es Niki geht. Leider mussten die Trainer in der Kabine verkünden, dass der Verdacht auf einen Bruch besteht. Heute wissen wir, dass sich die erste Diagnose bestätigt hat und Niki fünf Wochen mit einem Gips klar kommen muss. Wir wünschen unserem Kapitän von hieraus alles Gute!

Malwin Arndt, Julius Beyer, Tommy-Lee Birkner, Alexander Breuer, Christian Breuer, Tim Döhring, Hannes Fenrych, Till Geppert, Nikolas van der Heyden (SF), Paul Mielau, Emely Stöckert, Robert Wiebe



5. Spieltag E-Junioren Eintracht Bötzow- SG Blau-Weiß Leegebruch    1 : 1  (0 : 0)
„Zuerst hatten wir kein Glück und dann kam noch Pech dazu.“ Jürgen Wegmann
Am 5. Spieltag empfingen unsere E-Junioren den Tabellenführer. Hoch motiviert gingen die Bötzower ans Werk. Schon in der vierten Spielminute prüft Julius den Leegebrucher Torhüter. Der in dieser Situation, wie auch eine Minute später, als wieder Julius auf seinen Kasten schießt, seine „Arbeit“ fehlerfrei macht. In der elften Spielminute entsteht vor dem Leegebrucher Tor eine unübersichtliche Situation. Viele Spieler treten nach dem Ball, die einen um ihn vom Tor weg zu bekommen, die anderen, um ihn ins Tor zu befördern. Dem setzt der Schiedsrichter mit einem Pfiff ein Ende, ein Bötzower E-Junior hat gefoult. In der 18. Minute ist die Situation übersichtlicher, aber Niki scheitert, nach einem Zuspiel von Paul M., am Leegebrucher Torwart.
Als Fazit der ersten Halbzeit mussten die Bötzower Trainer feststellen, dass ihre E-Junioren die bessere Mannschaft sind, aber an der Verwertung der Torchancen noch arbeiten müssen.
Das geht aber nicht von einer Minute zur anderen. Denn in der zweiten Halbzeit bleibt zunächst alles unverändert. 32. Minute Niki rechts am Tor vorbei, 41. Minute schießt zuerst Till knapp daneben, dann scheitert Julius am Torwart. In der 43. Spielminute verhindert Olli mit einer Glanzparade, dass die Leegebrucher in Führung gehen. Noch fünf Minuten zu spielen, langsam wird`s Zeit, dachte sich wahrscheinlich auch Paul B., als er mit dem Ball auf das Leegebrucher Tor zulief und endschlossen zum 1:0 einschoss. So, nun das Ergebnis halten, am besten noch ein Tor schießen, müssen wohl alle anwesenden Bötzower gedacht haben. Aber ……… in der 47. Minute bekommen die Leegebrucher einen Freistoß zugesprochen. Von der Position her schon fast eine Ecke. Der Schiedsrichter platziert den Ball, der Freistoß wird ausgeführt, der Ball prallt vom Pfosten ins Aus. Der Schiedsrichter lässt wiederholen, weil er den Ball noch nicht frei gegeben hatte. Der Leegebrucher Junior schießt ein zweites Mal, wieder wird abgepfiffen, weil diesmal der Ball nicht richtig lag. Der dritte Versuch landet im Bötzower Tor, 1:1. Die Bötzower Junioren machen die letzten Minuten noch Druck, aber was bis zur 45. Minute versäumt wurde, kann eben in den letzten zwei Minuten nicht nachgeholt werden!

Malwin Arndt, Julius Beyer, Christian Breuer, Paul Burkhardt, Tim Döhring, Hannes Fenrych, Till Geppert, Fabio Goronzy, Nikolas van der Heyden (SF), Paul Mielau, Oliver Stein, Emely Stöckert

4. Spieltag E-Junioren FC 98 Hennigsdorf III - Eintracht Bötzow   0 : 5  (0 : 3)
Dort, wo sich der Berichterstatter noch Anfang 2010, Spielbericht der F-Junioren, über die Platzverhältnisse negativ äußerte, erwartete die E-Junioren ein neuer Kunstrasenplatz.
Der Platz und das herrliche Wetter waren aber sicher nicht der einzige Grund, warum die Bötzower von Anfang an konzentriert und mit Spielfreude ans „Werk“ gingen.
Jeder Versuch der Hennigsdorfer Junioren vor das Bötzower Tor zu kommen, wurde durch konsequente Abwehrarbeit, teilweise schon im Mittelfeld, vereitelt. Dass sie dadurch in Ballbesitz kamen und sich Chancen erarbeiteten, erklärt sich von selbst. So kommen unsere E-Junioren in der sechsten Minute vor das Hennigsdorfer Tor. Es entsteht eine unübersichtliche Situation, in der es so aussieht, dass der Torhüter den Ball in den Händen hält, dann rollt er aber wieder auf den Platz. Niki muss in dieser Situation irgendwie an den Ball gekommen sein, denn er schießt zum 0:1 ein. Drei Minuten später ist die Situation übersichtlicher. Niki läuft auf der linken Seite in Richtung Tor, hebt den Ball zuerst über einen Abwehrspieler und dann noch über den Torwart, 0:2. In der 15. Spielminute agieren unsere E-Junioren mit viel Übersicht, suchen und finden den freien Mitspieler. Paul B. aus dem rechten Mittelfeld zu Julius, der sich in der Mitte anbietet, der sieht, dass Niki keinen Gegenspieler hat, spielt ihn an und Niki kann sein drittes Tor erzielen.
In der 30. Minute kommt Tommy leider einen Schritt zu spät, als der Torwart einen Schuss von Paul B. noch gerade auf der Linie abwehren und im Nachfassen festhalten kann. Aber zehn Minuten später verwandelt Tommy dann nach einem Bötzower Eckstoß zum 0:4. In der 45. Minute wird den Hennigsdorfer Junioren ein Strafstoß zugesprochen, weil der Schiedsrichter ein Foul im Bötzower Strafraum gesehen haben will. Oliver macht sich im Tor bereit, hatte jedoch nichts zu halten, der scharf geschossene Ball flog links am Tor vorbei. Später räumte der faire Schiedsrichter ein, dass der Hennigsdorfer Spieler eigentlich außerhalb des Strafraums zu Fall kam. Das 0:5 erzielte dann Till in der 47. Minute, nach einem Zuspiel von Niki.

Malwin Arndt, Julius Beyer, Tommy-Lee Birkner, Christian Breuer, Paul Burkhardt, Tim Döhring, Till Geppert, Fabio Goronzy, Nikolas van der Heyden (SF), Paul Mielau, Oliver Stein, Emely Stöckert

3. Spieltag E-Junioren  Eintracht Bötzow – Birkenwerder BC II   10 : 1  (3 : 0)
Ein Spiel das Zuschauer und Trainer begeisterte!
Kurz nach dem Anstoß schnellte der Puls in die Höhe. Die Junioren aus Birkenwerder kommen schon in der ersten Minute vor das Bötzower Tor, jedoch treffen sie zum Glück nur das linke Außennetz. Von dieser Aktion wachgerüttelt, spielen unsere E-Junioren nun mit viel Druck nach vorn und zwingen den Gegner immer wieder zu Fehlern. So auch in der achten Minute, als Niki den Ball von rechts vor das Tor der Birkenwerderer flankt, eine Abwehrspielerin diesen nicht richtig trifft und der Ball zum 1:0 im Netz landet. Das 2:0 in der zwölften Minute war beispielhaft für das gesamte Spiel. Denn die meisten Aktionen der Bötzower liefen über linke Seite, über Paul M.. Björn spielt den Torabstoß zu Paul M., der läuft ein paar Schritte und gibt mit Übersicht zu Julius ab, der dann ungehindert einschießen kann. Kurz vor der Halbzeitpause, in der 23. Spielminute, spielt Malwin Paul B. an, der zum 3:0 trifft. Die ersten drei Minuten nach dem Wiederanpfiff verliefen ohne nennenswerte Aktionen. Man hatte fast den Eindruck, als ob sich die Mannschaften neu „abtasteten“. Das Spiel nahm an Fahrt auf, als Julius einen Torwartabstoß von Birkenwerder abfing, aufs Tor zu lief und zum 4:0 einschoss. Nach dem folgenden Anstoß in der 29. Minute konnte Paul B. den Birkenwerder Junioren den Ball abnehmen, lief zum Tor und erzielte das 5:0. Wieder Anstoß für Birkenwerder, jetzt lassen sie sich den Ball nicht abnehmen. Mit schnellen Spielzügen kommen sie vor das Bötzower Tor, aber Alex ist auf dem Posten und hält sein Tor sauber. In der 32. Spielminute erläuft sich Malwin den Ball. Zieht aus einiger Entfernung ab, der Torwart kann den Ball zwar halten, aber nicht festhalten. Er fällt Julius vor die Füße, der noch einen kleinen Haken schlägt und zum 6:0 einschießt. Mit dieser Führung lassen es die Bötzower etwas schleifen. So kann in der 37. Minute Birkenwerder auf 6:1 verkürzen. Die Antwort unserer E-Junioren ließ nicht lange auf sich warten, denn schon den Ballbesitz zum Anstoß können sie nutzen, um zum 7:1 einzuschießen. Niki war dabei der Torschütze. In der 42. Minute läuft Paul B. mit dem Ball aufs Tor zu und schießt von halbrechts. Der Torwart wehrt den Ball ab und Niki, der im Strafraum zu Fall gekommen ist, versucht ihn im Liegen im Netz unterzubringen. Auch dieser „Schuss“ findet nicht das Ziel. Jetzt bekommt Malwin den abgewehrten Ball und schießt von der Strafraumgrenze zum 8:1 ein. In der 46. Minute wird den Bötzowern ein Strafstoß zugesprochen, weil einer der Birkenwerderer Feldspieler im Strafraum den Ball mit der Hand abwehrte. Paul M. verwandelt mit einem scharf geschossenen Ball zum 9:1. Zum 10:1 traf dann noch Paul B.
Mit Stolz haben die Trainer beobachtet, wie die Mannschaft das im Training erarbeitete mit Spielfreude und Ballsicherheit umgesetzt hat. Wir sind aber noch nicht am Ziel, weitere schwere Aufgaben warten!

Malwin Arndt, Björn Berghahn, Julius Beyer, Alexander Breuer, Christian Breuer, Paul Burkhardt, Tim Döhring, Hannes Fenrych, Till Geppert, Fabio Goronzy, Nikolas van der Heyden (SF), Paul Mielau

2. Spieltag E-Junioren 1. SV Oberkrämer II - Eintracht Bötzow
Die ersten drei Punkte geholt!
Am zweiten Spieltag hatten die E-Junioren in Vehlefanz anzutreten. Eine Mannschaft zu der im Laufe der Zeit ein fast schon freundschaftliches Verhältnis entstanden ist. Nach den Erfahrungen des ersten Spiels hatten sich die E-Junioren vorgenommen, von Beginn an konzentriert bei der Sache zu sein. Dies setzten sie um. So fing Paul B. in der dritten Spielminute einen Torwartabstoß ab, lief noch ein paar Schritte in Richtung Tor, schoss, traf den rechten Innenpfosten, von wo aus der Ball dann zum 0:1 ins Netzt ging. Nur eine Minute später war wieder Paul B. am Ball. Flankte ihn von rechts vors Tor, wo Paul M. genau richtig stand, 0:2. In der zehnten Spielminute kann diesmal Niki einen Torwartabstoß abfangen und zum 0:3 treffen. In der 14. Minute trifft wieder Niki, nach einem präzisen Zuspiel aus dem Mittelfeld, zum 0:4. Zum Ende der ersten Halbzeit traf Paul M. mit einem platzierten Schuss aus gut zehn Metern Entfernung, zum 0:5. Der Schiedsrichter ließ den anschließenden Anstoß noch ausführen und pfiff dann die erste Halbzeit ab. Die ersten sieben Minuten der zweiten Halbzeit sahen wir ein eher ruhiges Spiel. Doch plötzlich kommen die Junioren vom 1. SV Oberkrämer vor unser Tor. Olli war hellwach, obwohl er in der ersten Halbzeit nicht gefordert wurde, und wehrt den platziert geschossenen Ball ab. Weil er ihn nicht festhalten konnte, versuchen die Oberkrämer nochmal ihr Glück, aber auch in diesem Moment stand unser Torhüter wieder genau richtig. Als ob die Bötzower Junioren durch diese Situation wachgerüttelt wurden, läuft Julius mit dem Ball aus der eigenen in die Spielhälfte der Oberkrämer, flankt vor das gegnerische Tor und Tommy kann im zweiten Versuch zum 0:6 einschieben. Eine Minute später, wir sind in der 35. Minute, trifft wieder Tommy zum 0:7. Das 0:8 erzielt Julius in der 40. Minute. Zwei Minuten später trifft Malwin, mit seinem schwachen Fuß, dem linken, zum 0:9. In der 46. Minute flankt Julius von rechts vors Tor und Niki köpft den Ball zum 0:10 ein. Nach einem von Julius hereingegebenen Eckstoß erzielt Malwin in der 48. Spielminute das 0:11. Den Schlusspunkt setzt dann Julius in der letzten Minute nach einer platzierten Flanke von Niki mit dem Treffer zum 0:12.
Eine hervorragende Mannschaftsleistung! Alle E-Junioren, auch die, die sich nicht in die Torschützenliste eintragen konnten, spielten mit viel Einsatz und Überblick!
Tim, der als letzter Mann die Vorgaben der Trainer genau umsetzte. Emmy, die auf der linken Seite mit viel Spaß am Spielen unermüdlich hoch und runter lief. Serafin, der auf verschiedenen Positionen eingesetzt war und den ein unabsichtlicher Tritt auf den Fuß außer Gefecht setzte. Till, der ebenso wie Emmy die linke Seite betreute, dabei seine Gegenspieler im Rahmen der Abwehrarbeit gekonnt bremste und sich immer wieder im Spiel nach vorn in Szene setzte. Fabio, der auch auf verschiedenen Positionen zu spielen hatte und wohl jetzt für sich den Lieblingsplatz auf dem Spielfeld ausmachen konnte. Schließlich der Schlussmann, über dessen Leistung ja schon berichtet wurde.

Malwin Arndt, Julius Beyer, Tommy-Lee Birkner, Paul Burkhardt, Tim Döhring, Till Geppert, Fabio Goronzy, Nikolas van der Heyden (SF), Paul Mielau, Serafin Schummert, Oliver Stein, Emely Stöckert

1. Spieltag E-Junioren Eintracht Bötzow- SV Bergfelde II   1 : 2  (0 : 1)
Die erste Halbzeit verschlafen!
Im ersten Spiel der Saison 2011/2012 begrüßten die E-Junioren die Mannschaft von Bergfelde auf dem heimischen Platz. Unsere Mannschaft begann das Spiel nicht energisch genug und so mussten sie in der dritten Spielminute das 0:1 hinnehmen. Die erste Halbzeit spielten unsere E-Junioren so unsicher wie sie sie begonnen hatten zu Ende. Nennenswerte Torchancen waren für keine der beiden Mannschaften zu verzeichnen. Nach der Pause betrat eine Bötzower Mannschaft den Platz, die das Spiel gewinnen wollte. Angriffe der Bergfelder wurden energisch unterbunden, mit sehenswerten Spielzügen brachten sie den Ball vor das gegnerische Tor. Im Abschluss waren unsere Junioren aber glücklos. Zu dem Pech, die erarbeiteten Chancen nicht in einen Torerfolg verwandeln zu können, kam dann noch, dass sie in der 37. Minute das 0:2 hinnehmen mussten. Doch auch jetzt liefen sie mit dem Ball unterm Arm zu Anstoßpunkt, um keine Zeit verstreichen zu lassen einen Treffer zu erzielen. In der 40. Minute traf Julius dann mit dem Kopf, nach einem Eckstoß, zum 1:2. Die Bergfelder verteidigten weiter mit allen Spielern, um das knappe Ergebnis zu halten. Bis zur letzten Minute liefen die Bötzower engagiert, angefeuert von ihren Eltern und den zuschauenden Mannschaftsmitgliedern, gegen die gegnerische Abwehr an. Ein unentschieden wäre verdient gewesen.

Malwin Arndt, Björn Berghahn, Julius Beyer, Tommy-Lee Birkner, Christian Breuer, Tim Döhring, Hannes Fenrych, Till Geppert, Nikolas van der Heyden (SF), Paul Mielau, Serafin Schummert, Oliver Stein


 
  Online seit dem 26.07.2007. Heute waren 18 Besucher hier!  
 
Haftungsausschluß sg-eintracht-boetzow.de.tl versteht sich als Informationsseite und stellt den Besuchern Daten zur Verfügung die ausschließlich zu Informationszwecken oder dem perönlichen Gebrauch dienen. Der Inhalt unserer Webseiten ist urheberrechtlich geschützt, somit bedarf die Änderung, Weiterverarbeitung oder das Kopieren der Inhalte der vorherigen Zustimmung von sg-eintracht-boetzow.de.tl. Der Inhalt des Gästebuches unterliegt nicht unserer Kontrolle, daher übernehmen wir für den Inhalt des Gästebuches keine Haftung. sg-eintracht-boetzow.de.tl ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.