Eintracht Bötzow e.V.
  2.Männer Berichte 09_10
 

21.Spieltag  Eintracht Bötzow : FC Marwitz    1 : 2  (0 : 1)
...auf Heimrecht verzichtet!

Schiedsrichter:  Pohl

2. Männer  Empor Glienicke : Eintracht Bötzow II    2 : 0
verdiente Niederlage gegen den Tabellenletzten........
Zu einer ungewohnten Zeit reiste die Zweite nach Hohen Neuendorf. Pünktlich um 17:00 Uhr wurde die Partie angepfiffen und Glienicke machte von Anfang an Druck. Viele Fehlpässe und fehlendes Zweikampfverhalten machte die Gastgeber noch stärker und so lag man in der 29. Minute 1:0 zurück. Der angeschlagende Sven Schimschok musste noch vor der Halbzeit ausgewechselt werden und somit hatte man keinen weiteren Wechsler mehr auf der Bank. Nach der Halbzeitpause schienen die Bötzower noch an andere Dinge zu denken und man kassierte in der 48. Minute das 2:0. Dieses Ergebnis blieb zwar so bis zum Abpfiff, aber man konnte sich nur bei unserem Torhüter Oliver Zahn
bedanken, dass man nicht noch höher verloren hat.

Oliver Zahn, Kevin Perske, Manuel Schieck, Tino Lauber, Mathias Graef, Michael Siebert, Sven Schimschok (38. Karsten Plachta), Carsten Schrepp, David Wendland, Björn Holz, Dirk Tobisch


18. Spieltag SG Grün Weiß Bärenklau -  Eintracht Bötzow II  1:2 (0:1)
mit Kampf zum Sieg.....
Mit einer stark Ersatzgeschwächten Mannschaft traten wir in Bärenklau an. Von der Anfangself der Vorwoche mußten 5 Spieler ersetzt werden. Doch wer nun Dachte das wir hier untergehen hatte sich getäuscht. Die Mannschaft spielte von Anfang an konzentriert und nutzte gleich in der 2.Minute die erste Torchance. David Lasanske nutzte die Unachtsamkeit im Starfraum aus und markierte mit seinem ersten Saisontreffer das 0:1. Spielerisch wirkten die Bärenklauer überlegen, aber bissen sich an einer tapfer verteidigenden Bötzower Defensive die Zähne aus. Die Eintracht konnte immer wieder gute Konter setzen und so hatte Daniel Arendt zwei gute Möglichkeiten um das Ergebnis auszubauen. 10. Minuten vor der Halbzeit wurde es immer hektischer und Bärenklau kam besser ins Spiel, wobei der erstmals im Tor stehende Oliver Zahn eine sehr gute Leistung zeigte. Nach der Halbzeit setzte die Mannschaft das in der Pause vom Trainer angesprochene in die Tat um. Bärenklau griff an und Bötzow verteidigte. In der 71. Minute griff sich Kevin Perske ein Herz und zog aus ca. 30m zum 0:2 ab. Die höhere Führung sollte zwar etwas Ruhe bringen, aber man merkte wie langsam die Kräfte schwanden. In der 84. Minute konnte Bärenklau zwar noch auf 1:2 verkürzen, aber die Eintracht schaffte den Vorsprung über die Zeit zu bringen. Ein verdienter Sieg der durch Kampf und Disziplin erreicht wurde.

Oliver Zahn, Kevin Perske, Manuel Schick, Tino Lauber, Mathias Graef, David Lasanske, Carsten Schrepp, Sven Schimschok, Björn Holz, David Wendland, Daniel Arendt (84. Martin Luther)


16. Spieltag  Vehlefanz - Eintracht Bötzow II    9:2 (3:1)
....schlechteste Leistung der Saison!!!!
Ein Platz der eher einem Acker glich und ein Spiel das den Namen nicht verdiente. Beide Mannschaften taten sich auf dem "Acker" sehr schwer. Unzählbare Fehlpässe brachten Vehlefanz immer wieder in Ballbesitz. In der ersten viertel Stunde waren noch Chancen auf beiden Seiten und so gab es schnell 4 Tore zu sehen. (7. Minute 1:0
, 14. Minute 2:0,
15. Minute 2:1, 16. Minute 3:1). Nach dem 3:1 stellte die Eintracht aber das Fußballspielen ein. Das schlimme daran ist, dass Vehlefanz nicht besser spielte, aber fast jeden Zweikampf gewann.In der zweiten Halbzeit zahlte es sich dann für Vehlefanz aus und man schlug uns, auch in der Höhe verdient mit 9:2.

Patrick Pape, Mathias Wolfgramm, Michael Siebert, Manuel Schieck, Tino Lauber, Mathias Graef (46. David Lasanske),  Sven Schimschok (46. Carsten Plachta), Peer Werner, Björn Holz, Dirk Tobisch, Marc Jakoby (72. Daniel Zeidler)


2.Männer Eintracht Bötzow II : FSV Germendorf II   8 : 1 (3 : 0)
Vor der Begegnung übergab Sponsor Rene Kuske einen nagelneuen Spielball, welcher seinem Team in der anschließenden Partie ordentliches Gelingen bescherte. Die Mannschaft um Trainer Daniel Donwen bedankt sich hiermit nochmals aufrichtig.

Tore: 1:0 B.Holz (5.), 2:0, 3:0 S.Schimschock (13., 28.), 4:0, 5:0 K.Perske (54., 68.), 6:0 M.Siebert (73.), 7:0 T.Lauber (Foulelfmeter, 80.), 8:0 M.Jacoby (81.), 8:1 Kleinschmidt (85.).

Bötzow gewann auch in dieser Höhe absolut verdient. Den sehenswertesten Treffer erzielte Michael Siebert per Direktabnahme aus 28 Meter.


Schiedsrichter:  Bludowski

13. Spieltag  Eintracht Bötzow II : BW Leegebruch II    0 : 1  (0 : 0)
Gut gekämpft und doch verloren......
Die Zweite startete gegen eine ersatzgeschwächte
Leegebrucher Mannschaft. Über das Spiel gibt es eigentlcih gar nicht so viel zu schreiben. Ein über 90 Minuten ausgeglichenes Spiel, was keinen Sieger verdient hatte. Aber in der 75. landete eine vom Wind unterstütze, verunglückte Flanke im langen Eck . Auch wenn die Bemühungen jetzt erhöht wurden, um noch den Ausgleich zu erzielen, konnten einige gute Chancen nicht genutzt werden. Und so verlor man wieder einmal 3 Punkte. Ich kann der Mannschaft keinen Vorwurf machen, denn sie zeigte eine ansprechende Leistung, die leider nicht belohnt wurde.

Patrick Pape, Mathias Wolfgramm, Tino Lauber, Manuel Schieck (Carsten Schrepp 55.), Mathias Graef, Daniel Arendt (Tobias Quednau 77.), Florian Riedel, Sven Schimschok, Kevin Perske, Thomas Hoppe (Marc Jacoby 29.), Björn Holz


11. Spieltag    Eintracht Bötzow II : Beetz/Sommerfeld II     14 : 1  (8 : 0)
doppelter Hattrick........
Die Devise stand von Anfang an fest, wir Spielen auf Angriff und spätestens zur Halbzeit soll feststehen, dass die Eintracht als Sieger vom Platz geht. Sommerfeld reiste Ersatzgeschwächt mit nur 10 Spielern an, was uns natürlich in die Karten spielte. Das Spiel wurde angepfiffen und die Eintracht stürmte los. Bevor Sommerfeld richtig Luft holen konnte, hatte ein gut aufgelegter Dirk Tobisch, mit Toren in der 4., 5. und 8. Minute, seinen ersten Hattrick perfekt gemacht. Die vorgabe war aber klar definiert, wir stürmen weiter. So konnte auch Kevin Perske, mit Toren in der 10., 18. und  27. Minute, einen Hattrick markieren. Bis zur Halbzeit konnte jeder der beiden noch einen weiteren Treffer erzielen. Nach der Halbzeitpause ging es weiter vorwärts. Weiter Tore fielen in den Minuten 48. Mathias Graef, 57. K. Perske, 71. Guido Springmann, 75. Sven Schimschok, 84. K. Perske, 88. D. Tobisch. Leider, ich glaube das ist bei dem Spielstand schwer zu verhindern, wurden die Angriffe in der zweiten Halbzeit nicht mehr mit aller Konsequenz vorgetragen und so vergab man noch eine vielzahl von Chancen. Leider nicht nur das, sondern kassierte in der Schlussminute noch den Gegentreffer zum 14:1.

Schiedsrichter:    Helm

Patrick Pape, Mathias Wolfgramm, Manuel Schieck, Tino Lauber (73. David Wendland), Peer Werner, Mathias Graef (55. Daniel Arendt), Florian Riedel, Kevin Perske, Guido Springmann, Björn Holz (24. Sven Schimschok), Dirk Tobisch.


10. Spieltag    FC Marwitz : Eintracht Bötzow II     9 : 2  (2 : 0)
viel zu hoch.....
Mit einer mehr als desolaten Vorstellung beendete unsere 2. Mannschaft diesen 10. Spieltag. Vielvesprechende Namen auf dem Spielformular der Bötzower ließen eigentlich ein weitaus knapperes Ergebnis erhoffen. Doch es passte hinten und vorne nicht in dieser Elf. So kam Marwitz von Beginn an gut ins Spiel und Torhüter Patrick Pape verhinderte mit mehreren guten Paraden bereits einen frühen Rückstand seiner Vorderleute. Kurz vor der Pause schaffte es die Heimelf dann gleich doppelt und erzielte eine 2 : 0 Führung. Fehlende Fitness und fehlendes Spielverständnis zwangen uns schon zu frühen Wechseln. Doch die Nachrücker reihten sich nahtlos in das bisherige Spielgeschehen ein und konnten auch keine positiven Impulse für das Bötzower Spiel geben. Als Marwitz dann auch noch auf 3 : 0 erhöhte, gab sich die Mannschaft endgültig auf. Ohne Gegenwehr fiehl Tor um Tor bis zum Stand von 8 : 0 für die Hausherren. Erst Florian Riedel unterbrach den Marwitzer Torreigen und erzielte den ersten Bötzower Treffer an diesem Tag. Steven Böttcher der in diesem Spiel blass wirkte, konnte einen zweiten Treffer für Bötzow markieren, bevor Marwitz mit dem 9 : 2 den Schlusspunkt setzte.
Sollte sich die Einstellung der Spieler der 2. Männer und der Spieler die an diesem Wochenende mitgewirkt haben, nicht grundlegend ändern, wird auf mittlere Sicht kein weiteres Erfolgserlebnis mehr anstehen, denn gegen Glienicke geht es erst am 18. Spieltag wieder!!! 

Schiedsrichter:    Knoll

Patrick Pape, Philip Krumpolt, Markus Grande, Manuel Schieck, Kevin Perske, Carsten Schrepp (45. Mathias Wolfgramm), Tino Lauber (41. Florian Riedel), Sven Schimschock, Björn Holz (80. Mathias Gräf), Steffen Magener, Steven Böttcher

9. Spieltag    Eintracht Bötzow II : Empor Glienicke   7 : 0  (3 : 0)
Kantersieg in einem fairen Spiel.....
Der unbekannte Gegener aus Glienicke besuchte uns dieses Wochenende. Nach dem Glienicke  in Marwitz nur 2:0 verloren hatte, machte man sich schon einige Gedanken über die Stärke des Gegners. Die Vorgabe des Trainers war klar, offensiv nach vorne spielen und möglichst früh klarstellen wer als Sieger den Platz verläßt. Das Spiel hatte kaum angefangen, da hatte die Eintracht auch schon die erste Chance. In der 3. Minute die zweite Chance und Kevin Perske konnte zum 1:0 verwandeln. Es ging weiter nach vorne, aber man vergab einige Chancen leichtfertig. In der 20. Minute konnte Björn Holz einen Freistoß direkt zum 2:0 verwandeln. In der 37. Minute konnte Sven Schimschok mit einem sehenswerten Schuss von der rechten Seite zum 3:0 Halbzeitstand erhöhen. Nach der Halbzeit ging es weiter nach vorne, wobei wir wieder einmal eine Phase hatten, wo wir selber den Gegener stark machten. Glücklicherweise konnte Glienicke keinen Nutzen daraus ziehen und in der 56. Minute erhöhte Dirk Tobisch zum 4:0. Da nicht auf Verwalten gespielt wurde, konnte in der 61. (Steven Bischoff), 77. (Kevin Perske) und  82. (Dirk Tobisch) weiter erhöht werden. Ein Lob geht an den Gegener, der zu keiner Zeit Aufgab und immer Fair blieb.

Schiedsrichter:    Knopf

Patrick Pape, Peer Werner, Manuel Schieck, Björn Holz, Michael Siebert (76. Mathias Wolfgramm), Tino Lauber, Mario Weber (45. Florian Riedel), Sven Schimschok (71. Mathias Gräf), Kevin Perske, Dirk Tobisch, Steven Bischoff


7. Spieltag   Eintracht Bötzow II : Grün-Weiß Bärenklau II     3 : 1   (1 : 0)
Der erste 3er in der Hinrunde......
Man hatte sich heute viel vorgenommen und so ging die Eintracht auch in das Spiel. Gleich in der ersten Minute hätte man 1:0 führen können, aber man vergab die Chance. Der nächste Angriff wurde aber erfolgreich vorgetragen und Dirk Tobisch konnte in der 2. Minute zum 1:0 einschießen. Die Eintracht stürmte weiter, konnte aber keinen weiteren Torerfolg für sich verbuchen. Bärenklau hatte auch einige gute Chancen, die aber durch den besonders gut aufgelegten Patrick Pape vereitelt werden konnten. Unmittelbar nach Anpfiff der zweiten Halbzeit konnte Bärenklau durch ein glückliches Tor zum 1:1 ausgleichen. Wer jetzt dachte das wir wieder einmal auseinanderfallen würden hatte sich getäuscht. 4. Minuten nach dem Ausgleich konnte erneut Dirk Tobisch zum 2:1 einschießen. Auch jetzt war der Wille zum Siegen noch nicht erloschen. In der 60. Minute konnte Kevin Perske zum 3:1 erhöhen. Gegen Ende der zweiten Halbzeit merkte man zwar das die Kräfte schwanden, aber durch Kampf und Willen gewann man Heute verdient mit 3:1 und konnte sich den ersten 3er aufs Konto gutschreiben.

Patrick Pape, Dennis Grosser (85. Marc Jacoby), Manuel Schieck, Tino Lauber, Michael Siebert, Carsten Schrepp (80. David Lasanske), Florian Riedel, Sven Schimschok, Kevin Perske, Björn Holz, Dirk Tobisch

Schiedsrichter:    Leuschner


6. Spieltag   Birkenwerder BC08 II : Eintracht Bötzow II      2 : 2 (1 : 0)
Der erste Punkt...........
Zum ersten mal in dieser Saison konnten wir mit einer vollen Bestzung bei einem Gegner anreisen. Motiviert und mit dem Willen zu siegen begannen wir die Partie. Die Eintracht spielte munter nach vorne und dominierte das Spiel. Bis zur 30. Minute hätte man nach guten Chancen mit 0 : 2 führen müssen, aber wie es so ist wenn man im Tabellenkeller steht, der Ball will nicht über die Linie. In der 38. Minute fiel, nach einem wilden gestochere im eigenen Strafraum unglücklich das 1: 0. Nach Anpfiff der zweiten Halbzeit spielte die Eintracht weiter nach vorne und kam durch Kevin Perske in der 60. Minute zum lange erwarteten und verdienten Ausgleich. Da wir weiter nach vorne spielten, kam Birkenwerder immer wieder durch Konter und gefährlich geschlagenen Ecken zu einigen Torchancen, die aber der gut aufgelegte Patrick Pape alle abwehren konnte. In der 84. Minute konnte Florian Riedel, nach einem gut vorgetragenem Konter, die Eintracht mit 1 : 2 in Führung bringen. Alle hofften nun natürlich den ersten 3er mit nach Hause zu nehmen, aber in der 87. Minute fiel, nach einer missglückten Abwehr gegen die eigene Latte, der Ball auf den Kopf des Gegners und anschließend ins eigene Tor. Auch wenn wir kurz vor dem Abpfiff noch eine gute Chance hatten, konnten wir kein Tor mehr erzielen.

Patrick Pape, Mathias Graef, Dennis Grosser, Manuel Schieck, Daniel Arend (60. Carsten Schrepp), Tino Lauber, Sven Schimschock, Florian Riedel (86. David Lasanske), Kevin Perske, Björn Holz, Steven Bischoff
(72. Karsten Plachta)

Schiedsrichter:  Willberger


5. Spieltag   Eintracht Bötzow II : SG Vehlefanz   3 : 9  (1 : 3)
Wieder den Start verschlafen......
Wie schon in den Spielen zuvor, verschlief die Reserve der Eintracht die ersten Minuten nach dem Anpfiff und lag nach nur 15. Minuten mit 0:3 zurück. Man konnte zwar Anschließend ein wenig mithalten, aber die in der Abwehr stark ersatzgeschwächte Mannschaft konnte zu keiner Zeit dem Gegner das Wasser reichen. Es wird weiter schwer bleiben, aber unser Blick geht nach vorne.

Schiedsrichter:    Bludowski


4. Spieltag   FSV Germendorf II : Eintracht Bötzow II    5 : 0  (3 : 0)

Schiedsrichter:    Schmidt

3. Spieltag    Eintracht Bötzow II - SSV Lehnitz  2 : 4 (1 : 2)
Besserung in Sicht......
Wiedermal die ersten 10 Minuten verschlafen. Alles was man sich noch in der Kabine vorgenommen hatte, zerplatzte in de 7. Minute als Lehnitz zum 0:2 erhöhte. Es schien als wäre es ein Weckruf gewesen und der Gastgeber fing an Fussball zu spielen. So konnte Kevin Perske nach guter Vorarbeit in der 11. Minute zum 1:2 verkürzen. In den folgenden Minuten wurde es ein offener Schlagabtausch. Auch wenn zum Ende der ersten Halbzeit der Druck auf Lehnitz immer größer wurde, konnte der Ausgleich einfach nicht erzielt werden. Auch der Anfang der zweiten Halbzeit war recht ausgeglichen. In der 68. Minute konnte Lehnitz auf 1:3 erhöhen und man dachte das ist der Genickbruch. Aber die Eintracht griff immer weiter an, wobei es aber nicht zum gewünschten Torerfolg kam. Wer das Spiel bebachtet hat, wird gesehen haben das bei der Eintracht die Kräfte am Ende waren. Man kam zwar in der 88. Minute noch 2:3 durch Mathias Wolfgramm heran, aber kurz vor Schluss erhöhte Lehnitz noch zum 2:4 Endstand. Alles in allem geht der Sieg von Lehnitz in Ordnung, aber die Leistungssteigerung der Eintracht läßt weiter hoffen.

Patrick Pape, Manuel Schieck, Michael Siebert, Mathias Graef, Daniel Arendt, Dennis Grosser (70. Carsten Schrepp), Marcel Ringel, Kevin Perske, Tino Lauber, Björn Holz, Mathias Wolfgramm


2. Spieltag    Blau-Weiß Leegebruch II - Eintracht Bötzow II  6 : 1  (2 : 0)
Immernoch Personalnot in Bötzow.....
Wie schon letzte Woche trat die ersatzgeschwächte Zweite mit Aushilfe der Ü35-Senioren an. Die ersten 10 Minuten gingen an Bötzow völlig vorbei und so lag man nach einer viertel Stunde mit 2:0 zurück. So langsam kam nun auch die Eintracht in Tritt. Nach einer halben Stunde verlagerte sich das Spiel sogar in die Hälfte von Leegebruch, aber wieder einmal konnten aussichtsreiche Situationen nicht genutzt werden. Die zweite Halbzeit verlief ähnlich wie die erste Halbzeit und so lagen wir schnell mit 4:0 im Rückstand. Daniel Arendt konnte zwar den Anschlußtreffer makieren, aber man sah auch das die Kräfte stark nachließen. Es bleibt nur zu hoffen das sowohl das Personalgerüst, als auch die Trainingsbeteiligung sich wieder in normale Bahnen lenken läßt.

Patrick Pape, Mathias Graef, Manuel Schieck, Dennis Grosser, Maik Güldenstern (61. Florian Riedel), Tino Lauber, Stefan Schmidt (66. Carsten Schrepp), Sven Schimschock, Björn Holz, Michael Siebert, Daniel Arendt

 

1. Spieltag Eintracht Bötzow II - Rot-Weiss Flatow II   0 : 5  (0 : 2)
auch die Zweite patzt bein Saisonauftakt......
In den ersten 20. Minuten spielte Eintracht Botzow munter auf und kam zu 2 guten Tormöglichkeiten, die jedoch ungenutzt blieben. Nachdem sich Flatow bis dahin nur auf das Verteidigen beschränkte fingen sie langsam an den Spieß umzudrehen und nutzten in der 25. Minute gleich die erste Möglichkeit zu 0:1. Völlig geschockt und im Spielaufbau desolat agierten nun die Platzherren, was Flatow immer mehr in Spiellaune brachte und auch zum 0:2. Auch in der 2. Halbzeit schaffte es Eintracht Bötzow nicht sich aus seine Letargie zu lösen und verlor mit 0:5 das erste Heimspiel der Saison. Nicht nur der Sieg, sondern auch die Höhe des Ergebnisses geht somit voll in Ordnung.
 
Schiedsrichter:    Kondor

Patrick Pape, Mathias Wolfgramm, Manuel Schieck, Dennis Grosser, Mathias Graef (67. Tino Lauber), Michael Siebert, Florian Riedel, Sven Schimschock, Björn Holz, Daniel Arendt, Kevin Perske
 
  Online seit dem 26.07.2007. Heute waren 19 Besucher hier!  
 
Haftungsausschluß sg-eintracht-boetzow.de.tl versteht sich als Informationsseite und stellt den Besuchern Daten zur Verfügung die ausschließlich zu Informationszwecken oder dem perönlichen Gebrauch dienen. Der Inhalt unserer Webseiten ist urheberrechtlich geschützt, somit bedarf die Änderung, Weiterverarbeitung oder das Kopieren der Inhalte der vorherigen Zustimmung von sg-eintracht-boetzow.de.tl. Der Inhalt des Gästebuches unterliegt nicht unserer Kontrolle, daher übernehmen wir für den Inhalt des Gästebuches keine Haftung. sg-eintracht-boetzow.de.tl ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.