Eintracht Bötzow e.V.
  1.M - Sonder 12_13
 

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Bericht Hallenkreismeisterschaft Männer in Oranienburg am 20.1.13

An der diesjährigen Hallenkreismeisterschaft nehmen normalerweise die in der Kreisliga laut Tabelle 8 besten Mannschaften teil. Dieses ahr sagten die Vereine Mildenberg, Häsen und Gransee ab, so daß Eintracht Bötzow, Grün-Weiß Bergfelde und SV Friedrichsthal nachrückten.
Der FC Kremmen schickte die Spieler, die am Vortag das eigene Turnier gewonnen hatten, nicht aufs Feld. Vielleicht sollte sich der "noch" Fußballkreis Oberhavel Gedanken darüber machen. Die teams zeigten engagierte Leistungen, so dass von einem interessanten Turnierverlauf gesprochen werden kann. Unser team spielte eine hervorragende Rolle in dem Turnier, es war sogar mehr als der 3. Platz drin.

Beteiligte Vereine:
(Die Gruppenauslosung erfolgte durch die Trainer der Mannschaften).

Gruppe A: Gruppe B:
SV Friedrichsthal TuS Sachsenhausen
SG Eintracht Bötzow Altlüdersdorf II
BC Birkenwerder Grün-Weiß Bergfelde
Rot-Weiß Flatow FC Kremmen

Spieler Eintracht Bötzow:
Daniel Götschel, Philipp Krumpolt, Nico Neuber, Tom Matuschak, Sven Neuber, Marcel Grande, Michell Holz, Florian Heinz, Steffen Schenk.
Armando Görög mußte leider bereits vor dem Spiel absagen wegen des Verdachts auf Meniskusschaden. Hoffentlich baldige Genesung.

Turnierspiele:
Friedrichsthal gegen Eintracht Bötzow 1:3

Unser team konnte bereits im 1. Spiel überzeugen. Die Vorgaben des Trainers vornehmlich disziplinierte Manndeckung, rechtzeitiges Lösen vom Gegner, überlegtes Passspiel, geschicktes Stellungsspiel wurden umgesetzt, so dass der Gegner nie richtig ins Spiel kam. Dennoch mußte wieder einem Rückstand hinterher gelaufen werden, der jedoch bald in einen Vorsprung umgewandelt werden konnte. Der Sieg war nie in Gefahr.
Torschützen: Holz (2), Neuber S.

TuS Sachsenhausen gegen Altlüdersdorf II 1:2
Birkenwerder gegen Rot-Weiß Flatow 0:0 Grün-Weiß Bergfelde gegen FC Kremmen 2:3 Eintracht Bötzow gegen Birkenwerder 3:4

Unser team kam überaus gut ins Spiel und konnte einen 3-Tore-Vorsprung herausarbeiten. Leider erhielt Tom Matuschak eine 2-Minuten-Strafe wegen Foulspiels (harte Eintscheidung, aber vielleicht seinem bekannten Auftreten im Kremmener Turnier geschuldet), diese wurde zwar mit nur 1 Gegentor überstanden, die entstandene Hektik im team war jedoch Gift für unser Spiel und so wurde ein so sicher geführtes Spiel noch aus der Hand gegeben und eine bittere Niederlage eingesteckt.
Torschützen: Heinz (2), Neuber S.

Altlüdersdorf gegen Grün-Weiß Bergfelde 2:1 Rot-Weiß Flatow gegen Friedrichsthal 4:1 Kremmen gegen TuS Sachsenhausen 0:2 Friedrichsthal gegen Birkenwerder 2:3 TuS Sachsenhausen gegen Gr.-W.Bergfelde 2:1 Rot-Weiß Flatow gegen Eintracht Bötzow 1:3

Die unglückliche Niederlage im Vorspiel wurde gut weggesteckt und unser team zeigte über die gesamte Spieldauer von 12 Minuten ein überzeugendes, engagiertes und couragiertes Spiel. Das bis dahin in den Vorspielen praktizierte körperbetonte Spiel der Flatower Spieler ging durch geschicktes und schnelles Ausweichen unserer Spieler ins Leere. Das Halbfinale war erreicht.
Torschützen: Heinz, Grande (2)

Kremmen gegen Altlüdersdorf 1:5.

Abschlußtabelle nach Vorrunde:
Gruppe A Punkte Tore
1. Birkenwerder 7 7:5
2. Eintracht Bötzow 6 9:6
3. Rot-Weiß Flatow 4 7:5
4. SV Friedrichsthal 0 4:10
Gruppe B
1. Altlüdersdorf 9 9:3
2. TuS Sachsenhausen 6 5:3
3. FC Kremmen 3 4:9
4. Gr.-W. Bergfelde 0 4:7

Spiel um Platz 7 und 8
SV Friedrichsthal gegen Gr.-W. Bergfelde 0:3

1. Halbfinale
Birkenwerder gegen TuS Sachsenhausen 1:4

2. Halbfinale
Altlüdersdorf gegen Eintracht Bötzow 3:2

Unser team brachte den Gegner an den Rand einer Niederlage. Bis 1 Minute vor Schluß konnte ein verdientes 2:1 gehalten werden. Die gefährlichen Angreifer kamen nicht zur Entfaltung. 2 individelle vermeidbare Stellungsfehler kippten das Spiel noch in den letzten Sekunden. Dem gesamten team muß eine hervorragende Leistung bescheinigt werden.
Torschützen: Heinz, Grande

Spiel um Platz 5 und 6
Rot-Weiß Flatow gegen FC Kremmen 1:4

Spiel um Platz 3 und 4
Birkenwerder gegen Eintracht Bötzow 0:3

Nochmals mit vollem Elan gingen unsere Spieler ans Werk, es gab keine Durchhänger. Das Spiel war ein Spiegelbild des Vorrundenspiels, nur das diesmal keine Unruhe entstand und die Marschroute voll durchgezogen werden konnte. Der Gegner hatte keine Chancen. Auch wenn es sich um ein Hallenspiel handelte, ist doch erstaunlich, wenn die Überlegenheit des Gegners im Punktspiel in Bötzow dagegen gehalten wird.
Torschützen: Krumpolt (2), Neuber N.

Endspiel:
TuS Sachsenhausen gegen Altlüdersdorf 1:1 Sieger nach 9-m Schießen Altlüdersdorf II.

Fazit:
Ein gelungenes Hallenturnier, wenn auch der Ausrichter zu Beginn des Turniers administrative Schwierigkeiten hatte.
Auch wenn Hallenspiele nicht überbewertet werden sollten, so können wir aufgrund der ständig gesteigerten Leistungen unseres tesms mit Zuversicht in den Spielbetrieb im "Freien" gehen. Durch die Neuzugänge Heinz, Redlin und Hammermeister wird unser bisher strapazierter Kader entlastet, so dass sich die bisherigen ständigen Personalengpässe entschärfen könnten. Zu hoffen bleibt allerdings, dass die Verletzungen einiger unserer Spieler bald auskuriert sein werden. Nunmehr gilt es, die verbleibende Zeit bis zur Rückrunde durch Vorbereitungsspiele und intensivem Training so zu gestalten, dass wir das gesteckte Ziel, nämlich möglichst schnell die Abstiegszone zu verlassen, erreichen.

Vorbereitungsspiele:
. Sonntag, 27.1.13, auswärts beim FCK Frohnau, Spielbeginn 12.00 Uhr Heidenheimer Str.
. Samstag, 2.2.13, auswärts beim SV Dallgow Spielbeginn 11.00 Uhr
. Samstag, 9.2.13, in Vehlefanz (Schule) gegen BSV Blumberg (BAR), Spielbeginn 13.00 Uhr
. Samstag, 16.2.13, in Vehlefanz (Schule) gegen BSV R.W. Schönow (BAR), Spielbeginn 13.00 Uhr.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Bericht Hallenturnier beim FC Kremmen am 12.1.13

Unser 1. Männerteam absolvierte bereits das 3. Hallenturnier im neuen Jahr. Der Gastgeber FC Kremmen richtete auch diesmal das Turnier in bewährter Manier aus. Die beteiligten teams boten ansprechende Leistungen, so dass die Zuschauer auf ihre Kosten kamen. Der Turniersieg ging an den SV Friedrichsthal, der unser team im Endspiel nach dem unentschiedenen Ausgang (3:3) erst im folgenden 9-m-Schießen bezwingen konnte.

Beteiligte Vereine:
Gruppe A Gruppe B
.SV Grün-Weiß Bergfelde .SV Wustrau
.FSV Germendorf .SV Friedrichsthal
.SV Blau-Weiß Röddelen .Eintracht Bötzow
.FC Kremmen II .FC 98 Hennigsdorf III

Mannschaftsaufstellung:
Dennis Wahl(berufsbedingt in der Rückrunde nicht mehr verfügbar)
Tom Matuschak, Armando Görög
Philipp Hammermeister, Michell Holz
Mario Weber, Sven Neuber
Pascal Koenig, Robert Redlin.
(Die Neuzugänge aus Hennigsdorf Hammermeister und Redlin haben sich gut integriert und sind in der Rückrunde spielberechtigt).

Turnierspiele (Spieldauer jeweils 12 Min.):

SV Grün-Weiß Bergfelde-FSV Germendorf 1:0
SV Blau-Weiß Röddelen -FC Kremmen II 0:3
TSV Wustrau -SV Friedrichsthal 2:6
Eintracht Bötzow -FC Hennigsdorf III 2:3

In diesem Spiel bemühte sich unser team alles falsch zu machen, was generell und speziell in der Halle möglich ist. Lasche Manndeckung, falsches Stellungsspiel, kein Freilaufen im richtigen Moment, langsames Passspiel etc.. Der Eindruck von Überheblichkeit konnte entstehen, offenbar waren die besonderen Bedingungen und erforderlichen Verhaltensweisen beim Hallenfußball aus den Köpfen der Spieler verschwunden. So sieht dann manches Spiel zwar schön, aber im Ergebnis ergfolglos aus.
Torschützen: Sven Neuber, Mario Weber.

SV Grün-Weiß Bergfelde-SVBlau-Weiß Röddelen 2:1
FSV Germendorf -FC Kremmen II 1:3
TSV Wustrau -Eintracht Bötzow 1:6

Die "Ansprache" der Trainer an das team zeigte seine Wirkung. Der Gegner hatte von Beginn an keine Chancen, bereits nach 5 Minuten stand es 4:0, ein zweistelliges Ergebnis hätte niemanden überrascht, zumal es auch ohne größere Anstrengungen hätte erzielt werden können. Auch wenn eine wesentliche Leistungssteigerung des gesamten teams festgestellt werden konnte, setzte nach der 8. Minute wieder der Schlendrian ein, der gegen einen stärkeren Gegner negative Auswirkungen gehabt hätte. Hierbei geht es weniger um möglichst hohe Resultate, sondern um die Konzentrationsfähigkeit über die gesamte Spieldauer unter Beweis zu stellen.
Torschützen: Philipp Hammermeister, Pascal Koenig, Michell Holz, Sven Neuber (2), Armando Görög.

SV Friedrichsthal - FC Hennigsdorf III 2:1 FC Kremmen II - SV Grün-Weiß Bergf. 1:0 SV Blau-W. Röddelen - FSV Germendorf 1:4 FC Hennigsdor III - TSV Wustrau 2:1 Eintracht Bötzow - SV Friedrichsthal 3:2

Das Spiel stand auf einem relativ guten Niveau. Leider verstand es unsere Elf nicht, die spielerische Überlegenheit in einen beruhigenden Vorsprung umzusetzen. Mangelnde Chancenverwertung und unverständliche Stellungsfehler führten zu einem lange andauernden Rückstand, der nur durch eine erstaunliche Willensanstrengung noch zu einem Sieg führte. Besonderen Anteil daran hatte Dennis Wahl, der einen 9-m reaktionsschnell aus der Ecke fischte und damit einen erneuten Rückstand verhinderte.
Torschützen: Mario Weber, Michell Holz, Philipp Hammermeister.

Abschlußtabelle nach Vorrunde:
Gruppe A Pkt. Gruppe B Pkt. Tore
1.FC Kremmen II 9 1.Eintr.Bötzow 6 (11:6)
2.SV Grün-W. Bergf. 6 2.SV Friedr.t. 6 (10:6)
3.FSV Germendorf 3 3.FC Hennigsd. 6 (6:5)
4.SV BW Röddelen 0 4.TSV Wustrau 0

Spiel um Platz 7:
SV Blau-Weiß Röddelen-TSV Wustrau 4:5
1. Halbfinale:
FC Kremmen II -SV Friedrichst. 6:7(9-m)
2. Halbfinale:
Eintracht Bötzow -SV GW Bergfelde 2:0

Ein verdienter und konzentriert herausgespielter Sieg unseres teams. Der Gegner hatte keine klaren Torchancen. Die Tore fielen im jeweils richtigen Moment.
Torschütze: Sven Neuber (2)

Spiel um Platz 5:
FC Hennigsdorf III-FSV Germendorf 0:4
Spiel um Platz 3:
FC Kremmen II -SV GW Bergfelde 4:2
Finale:
SV Friedrichsthal -Eintracht Bötzow 3:5(9-m)

Eine überaus unglückliche Niederlage nach 9m-Schießen. Mehr als 10 Min. kam nie der Eindruck auf, dass das Endspiel verloren gehen könnte. In der 9. Min. wurde das beruhigende 3:1 erzielt. Absolut unverständlich, was dann passierte. Obwohl nur noch knapp 2 Min. (exakt 114 Sekunden) zu spielen waren, legte sich einer unserer Spieler mit dem Schiedsrichter an, was eine 2 Minutenstrafe zur Folge hatte, in der Friedrichsthal noch den Anschlusstreffer und den Ausgleich (14 Sek. vor Schluß) erzielen konnte. Im folgenden 9-m-Schießen siegte dann der Gegner gegen unser geschocktes team.
Torschützen: Robert Redlin, Mario Weber, Sven Neuber.

Fazit:
Hallenturniere dürfen nicht überbewertet werden. Sie sind nur bedingt aussagefähig, da immer nur ein Teil des teams antreten kann und somit eine ganzheitliche Betrachtung und Wertung nicht möglich ist.
Mit Ausnahme im 1. Turnierspiel haben sich unsere Mannschaftsvertreter gut geschlagen. Im Laufe des Turniers war eine zunehmende Leistungsteigerung festzustellen.
Besonders hervorzuheben ist Sven Neuber, der über die gesamte Turnierdauer eine hervorragende Leistung zeigte, als primärer Abwehrspieler dennoch 6 Tore erzielte und als Torschützenkönig des Turniers erst im Stechen mit 2 weiteren Anwärtern anderer teams unterlag.
Die aufgezeigten Unzulänglichkeiten werden bis zur Aufnahme des Pflichtspielbetriebs mit dem gesamten Kader aufgearbeitet und verbessert werden. Besondere Aufmerksamkeit wird speziell dem korrekten sportlichen Auftreten und Verhalten unserer Spieler geschenkt werden.
 
  Online seit dem 26.07.2007. Heute waren 49 Besucher hier!  
 
Haftungsausschluß sg-eintracht-boetzow.de.tl versteht sich als Informationsseite und stellt den Besuchern Daten zur Verfügung die ausschließlich zu Informationszwecken oder dem perönlichen Gebrauch dienen. Der Inhalt unserer Webseiten ist urheberrechtlich geschützt, somit bedarf die Änderung, Weiterverarbeitung oder das Kopieren der Inhalte der vorherigen Zustimmung von sg-eintracht-boetzow.de.tl. Der Inhalt des Gästebuches unterliegt nicht unserer Kontrolle, daher übernehmen wir für den Inhalt des Gästebuches keine Haftung. sg-eintracht-boetzow.de.tl ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.