Eintracht Bötzow e.V.
  1. M - Spielberichte Test und Pokal 2014 15
 

Spielberichte Testspiele und Turniere 1. Männer 2014/15

Spielbericht, Kreispokal, 2. Hauptrunde, 07.09.14, 1. Männer: SG Storkow II – Eintracht Bötzow : 1 : 7 ( 1 : 4 )

In der 2. Hauptrunde bescherte uns das Los eine Auswärtsfahrt nach Storkow. Nach 1 Stunde Anreise angekommen fanden wir optimale Bedingungen in Storkow vor. Der Platz befand sich in einem sehr guten Zustand, die Anlage war schön und die Sonne strahlte.
Danke auch an die mitgereisten Fans aus Bötzow, die die Fahrt auf sich nahmen, um uns zu unterstützen gegen die Reservemannschaft der SG Storkow, die in der 2. Kreisklasse spielt. Natürlich waren wir haushoher Favorit und jeder erwartete von uns ein standesgemäßes Weiterkommen.
Storkow begann äußerst konzentriert, spielte sehr engagiert und versuchte während des gesamten Spieles es uns zu erschweren in dem die Mitte immer mit mindestens 6 defensiven Spielern dicht gemacht wurde.
Bötzow tat sich schwer auf Kreisoberliganiveau zu spielen und das Tempo hoch zu halten. Im Bötzower Spiel war zu wenig Bewegung im Spiel und die Laufwege stimmten an diesem Tag auch nicht.
Lediglich Sturm versuchte immer wieder auf seiner linken Seite mit Tempovorstößen den Gegner unter Druck zu setzen und so für Gefahr zu sorgen.
In der 11. Min gelang sogar den Storkowern der 1:0 Führungstreffer.
Steffen, der an diesem Tag beste Storkower Spieler, setzte einen Sololauf durch die Mitte an und ging durch die Bötzower Abwehr wie durch Fahnenstangen und schloss dann auch noch selbst erfolgreich ab.
Es dauerte bis zur 15. Spielminute, als Ewald einen Zweikampf im Strafraum gewinnt und den Ball zu Sturm schieben konnte, der sicher halbhoch den Ball im langen Eck zum 1:1 Ausgleich im Tor unterbringen konnte.
Von diesem Moment an gelang es Bötzow den Druck zu erhöhen und die nächste halbe Stunde bis zur Halbzeit gehörte dann auch den Bötzowern.
In der 23. Min bekam Bötzow aus 18 Meter Entfernung von links aussen einen Freistoß zugesprochen.
Der Freistoß kommt lang gezogen auf die rechte Seite, Benny Ende bringt den Ball noch einmal rein auf Nico Neuber, der mit einem wuchtigen Schuß den Ball unhaltbar zum 1:2 im Tor unterbringt.
Storkow kämpfte unbeeindruckt weiter, stand tief und versuchte schlimmeres zu verhindern. In der 39. Min spielte Schülzke einen sehenswerten langen Pass nach aussen auf die linke Seite zu Sturm, der dann auch mit einem eiskalt geschossenen Schuss ins lange Eck die 1:3 Führung erziehlte.
Kurz vor Halbzeit, in der 44. Min, gelang Schülzke dann noch mit dem Kopf, nach einer Flanke von Ewald, das 1:4.
Aus der Pause kommend, hatte Bötzow den besseren Start und Nico Neuber brachte den Ball in der 49. Min flach rein vor das gegnerische Tor und wieder war es Schülzke, der im richtigen Moment rein lief und zum 1:5 den Ball einschieben konnte.
Das 1:6 erzielte Bötzow in der 70. Min nach einer geschossenen Ecke von Ende auf Ewald, der den Ball mit einem Kopfball im Tor unterbringt.
Die letzten Spielminuten gehörtem dem Unparteiischen Denny Schulz, der in der 75. Min dem gerade 12 Min zuvor eingewechseltem Reuter nach einem Foulspiel die Rote Karte zeigte. Eine äußerst harte Entscheidung, wenn man bedenkt, dass Schulz im ganzen Spiel erst zweimal Gelb zeigte und beim ersten Foul von Reuter plötzlich gleich Rot zieht, mit der Begründung, dass Reuter vor dem Strafraum eine Torchance von Storkow verhindert habe.
Zum Ende des Spieles verlegte Schiedsrichter Schulz ein klares Handspiel eines Storkowers Spielers, welches er auch erkannte, der sich mindestens 2 Meter im Strafraum befand nach aussen und entschied auf Freistoß für Bötzow, den er vor die Strafraumgrenze auf ca. 18 Meter verlegt.
Vielleicht blendete ja ein wenig die Sonne.
In der 85. Min dann der Schlusspunkt, als Vogel kurz vor dem Strafraum gefoult wurde, der Gefoulte den Freistoß selbst direkt ausführte und den Ball halbhoch in das Tor zum 1:7 Endstand einhämmerte !!!

Aufstellung: Krumpolt, Nico Neuber, Sven Neuber, Görög, Ende, Sturm ( ab 63. Min Reuter ), Holz ( ab 46. Min Vogel ), Schülzke, Ewald, König ( ab 46. Min Link ), Schmidt.
(H. Köhn)

Spielbericht, Kreispokal, 16.08.14, 1. Männer: Eintracht Gransee – Eintracht Bötzow : 0 : 10 ( 0 : 6 )

Im ersten Pflichtspiel der neuen Saison 2014/2015, bescherte uns das Los im Kreispokal eine Auswärtsfahrt nach Gransee.
Erst 8 Wochen zuvor, am letzten Spieltag der vorigen Saison, waren wir zu Gast bei Eintracht Gransee und es gelang uns ein 0:8 Auswärtssieg zu dem wir noch gemeinsam mit unseren Fans mit dem Reisebus anreisten und anschließend noch eine berauschende Saisonabschlussfeier hatten.
Nach 4 Wochen Fußballpause und anschließenden 4 Wochen harter und intensiver Vorbereitung fuhren wir also wieder, diesmal als Kreisoberligist und haushoher Favorit nach Gransee. Gransee spielte in der Anfangsphase äußerst konzentriert und versuchte mit viel Ehrgeiz einen Gegentreffer so lange wie möglich zu vermeiden.
Unsere Eintracht hatte von Anfang an ein leicht spielerisches Übergewicht, mehr Spielanteile und erhöhte den Druck auf Gransee im Laufe der 1. Halbzeit immer stärker.
So passierte es dann in der 18. Spielminute, als Körter mittig vor dem Strafraum den Ball quer zu Sander spielt, der sich noch gegenüber einem Gegenspieler durchsetzen konnte und dann den Ball durch einen platzierten Schuss zur Bötzower 0:1 Führung im Tor unterbrachte. Nur 1 Minute später, in der 19. Spielminute, nutzte Körter dann einen Abwehrfehler aus, in dem er den Ball beim Herrausspielen abfing und anschließend kaltschnäuzig die Führung zum 0:2 ausbaute.
In der 21. Min bekam Bötzow einen Freistoß zugesprochen. Aus ca. 25 Meter hämmerte Matuschak unhaltbar und sehenswert den Ball im oberen linken Eck zum 0:3 ein. 3 Tore in 4 Minuten und von da an war das Spiel entschieden.
In der 27. Min setzte König zum Solo an und trifft dann zum 0:4, in der 30. Min ist es dann Sven Neuber der nach einer Ecke, die von Körter verlängert wurde, richtig steht und den Ball direkt zum 0:5 trifft und in der 34. Min ist es wieder Körter der nach einer Drehung den Ball zum 0:6 Halbzeitstand einschießt.

Die zweite Halbzeit verlief änhlich, wie die erste Halbzeit.
Gransee schaffte es nur noch bedingt Gegenwehr zu leisten. In der 59. Min gelang es Körter nach einer Ecke von König getreten, den Ball per Kopf zum 0:7 unter zu bringen. Nur 5 Min später, in der 64. Min, war es wieder Matuschak der den Ball aus zweiter Reihe wuchtig zum 0:8 unter die Latte knallte.
Das 0:9 erzielte wieder Körter in der 71. Min, der an diesem Pokalwochenende mit 4 erzielten Toren sich wahrlich für den Saisonstart in der Kreisoberliga eingeschossen hat.
Den Abschluss schaffte dann noch einmal König, der heute im rechten Mittelfeld fungierte, mit seinem 2. Tor und dem 0:10 Endstand.
Unsere Eintracht hat sich eingeschossen und der Saisonstart kann kommen!!!

Aufstellung: Götschel, Nico Neuber ( ab 58. Min Ende ), Sven Neuber, Görög, Holz, Matuschak, Sander ( ab 46. Min Dräger ), König, Sturm ( ab 46. Min Mirus ), Körter, Schmidt.

(H. Köhn)

 
  Online seit dem 26.07.2007. Heute waren 54 Besucher hier!  
 
Haftungsausschluß sg-eintracht-boetzow.de.tl versteht sich als Informationsseite und stellt den Besuchern Daten zur Verfügung die ausschließlich zu Informationszwecken oder dem perönlichen Gebrauch dienen. Der Inhalt unserer Webseiten ist urheberrechtlich geschützt, somit bedarf die Änderung, Weiterverarbeitung oder das Kopieren der Inhalte der vorherigen Zustimmung von sg-eintracht-boetzow.de.tl. Der Inhalt des Gästebuches unterliegt nicht unserer Kontrolle, daher übernehmen wir für den Inhalt des Gästebuches keine Haftung. sg-eintracht-boetzow.de.tl ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.